Grüne: AM Plassnik soll sich in EU für Kontaktaufnahme zu palästinensischem Außen- sowie Informationsminister einsetzen

Lunacek: Die neue Palästinenserregierung sollte Chance bekommen

Wien (OTS) - "Außenministerin Ursula Plassnik hat zumindest zwei der neuen Minister der palästinensischen Einheitsregierung, nämlich Außenminister Siad Abu Amr und Informationsminister Mustafa Barghouti, schon einmal zu guten und ausführlichen Gesprächen getroffen. Sie sollte sich daher auch auf EU-Ebene für die Kontaktaufnahme zu jenen Teilen der palästinensischen Regierung einsetzen, mit denen die Chance auf einen konstruktiven Kurs gegeben ist," betont Ulrike Lunacek, außenpolitische Sprecherin der Grünen.

"Die neue Einheitsregierung, die in ihrer Erklärung implizit die Anerkennung Israels auch durch die Hamas festhält und die in der Bevölkerung breite Unterstützung hat, wird sich nur stabilisieren können, wenn sie auch von außen die nötige Unterstützung erfährt," so Lunacek. Die neue Regierung müsse alles daran setzt, damit die palästinensische Autonomie-Behörde gegenüber der Bevölkerung wieder an Glaubwürdigkeit und Durchsetzungsvermögen gewinnt," erklärt Lunacek.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004