1000twins: Brandsteidl begrüßte SchülerInnen aus Bratislava

Wien (OTS) - "500 Wiener Schüler und Schülerinnen hatten in der vergangenen Woche die Möglichkeit, die Gastfreundschaft ihrer 'Zwillinge' in Bratislava kennen zu lernen. Umso mehr freut es uns natürlich, dass nun wir uns in dieser Woche von unserer besten Seite zeigen und 500 Kindern einen tollen eintägigen Wien-Aufenthalt gestalten dürfen" stellte Wiens Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl im Rahmen der Begrüßung der ersten SchülerInnen aus Bratislava, die am Montag im Rahmen des Projekts "1000twins" in Wien eintrafen, im Wiener Rathaus fest. An diesem offiziellen Willikommens-Event nahmen Wien Holding Direktor Peter Hanke sowie Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Generaldirektor Dkfm. Peter Püspök als Partner des Projekts teil.****

Zum Projekt selbst: 1000twins - unter diesem Titel findet seit 12. März ein Begegnungsprojekt zwischen SchülerInnen aus Wien und Bratislava statt. Als Transportmittel fungiert dabei der erst letztes Jahr in Betrieb genommene Twin City Liner, der damit auch die Saison 2007 eröffnet hat. Das einzigartige Projekt 1000twins ist eine Kooperation zwischen dem Wiener Stadtschulrat (Europa Büro), dem Kreisschulamt Bratislava, der Wien Holding GmbH, der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien und dem Twin-City-Liner-Eigner Central Danube Region Marketing & Development GmbH.

Das Programm im Konkreten: In der Woche 12.-16. März fuhren täglich drei bis vier Klassen aus Wien mit dem Twin City Liner nach Bratislava. Dort gestalteten die twins-Klassen ihren gemeinsamen Tag, der unter einem bestimmten Motto wie z.B.: "Donau, der Fluss der Freundschaft", "Leben der Jugendlichen in Wien und Bratislava" oder "Geschichtliche Spuren in unseren Städten" stand. In der Woche 19.-23. März nun fahren wiederum täglich drei bis vier Klassen aus Bratislava nach Wien. Die Erlebnisse werden in einer zweisprachigen Broschüre veröffentlicht. Wie sich die SchülerInnen das Leben in der jeweiligen Stadt vorstellen und wie sie es dann tatsächlich erleben, wird auch filmisch dokumentiert werden.

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Matias Meißner
Medien- und Pressereferat des Stadtschulrates
Tel.: 525 25/77 014
E-Mail: matias.meissner@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017