Lockl zu Van Staa: Dinkhauser-Distanzierung politisches Armutszeugnis für Schüssel und Platter

Grüne: Gezielt lancierte Gerüchte über Familienangehörige von politischen Mitbewerbern für Schüssel und Platter legitim

Wien (OTS) - "Während ÖVP-Klubobmann Wolfgang Schüssel und Innenminister Günther Platter den Schmutzkübel-Stil des Tiroler Landeshauptmanns verteidigen, ist Tirols AK-Präsident Fritz Dinkhauser der erste ÖVP Politiker, der sich von diesen Methoden klar distanziert", so der Bundesparteisekretär der Grünen, Lothar Lockl, zur ÖVP-Haltung zu Aussagen des Tiroler Landeshauptmanns Herwig Van Staa in Zusammenhang mit Familienangehörigen des Grünen Bundessprechers Alexander Van der Bellen.

"Von Van Staa selbst ist in dieser Sache nichts mehr zu erwarten. Für die ÖVP allerdings, allen voran für Schüssel und Platter, ist die Klarstellung Dinkhausers ein politisches Armutszeugnis. Niemand sonst in der ÖVP ist in der Lage oder Willens, klare Worte zu finden, wenn ein ranghoher ÖVP-Politiker einen politischen Mitbewerber gezielt mit lancierten Gerüchten über Familienangehörige in den Schmutz ziehen will. Im Gegenteil: Dass für van Staa, Schüssel und Platter derartige Methoden offenbar legitime Mittel der politischen Auseinandersetzung sind, wirft ein bezeichnendes Licht auf die ÖVP", so Lockl.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel +43-1-40110-6707, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002