Häupl stellt Programm des Wiener Weinfrühlings vor

Wien (OTS) - Von Mitte März bis Ende Juni findet heuer bereits zum zweiten Mal der Wiener Weinfrühling statt, der sowohl den zwischenzeitlich hochqualitativen Wein, wie auch die Betriebe der Bevölkerung näher bringen soll. Bis Ende Juni finden in rund 30 Wiener Heurigen- und Weinbaubetrieben über 50 entsprechende Veranstaltungen statt. Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl, der am Montag Vormittag im Rahmen eines Mediengespräches mit der Landwirtschaftskammer Wien und dem Verein der Wiener Heurigen das Programm vorstellte, betonte, dass Wein aus Wien nicht nur durchaus wettbewerbsfähig sei, sondern schlichtweg zur "Wiener Lebenskultur" dazu gehöre. Darüber hinaus machte der Bürgermeister als Hausherr gleich auch Werbung in eigenere Sache: Ende August, konkret zwischen 31.8. und 2.9., wird das 100jährige Bestehen des Weingut Cobenzl gefeiert.****

Umfangreiches Programm soll Lust auf Wiener Wein machen

Von Weinverkostungen über Rebblüten-Wanderungen (10. Juni), Wienerlied-Abenden oder Jazz-Brunch in Weinkellern erstreckt sich das abwechslungsreiche Programm des heurigen Wiener Weinfrühlings. Den Beginn macht der 24. März: An diesem Tag wird allen weiblichen Besucherinnen eines Wiener Heurigen ein Blumengruß geschenkt. Am 28. und 29. April öffnen die Wiener Heurigen ihre Gärten und bieten ein spezielles Rahmenprogramm. Höhepunkt und zugleich Abschluss der Initiative wird der "3. Wiener Weinpreis" sein, der zwischen 26. und 29. Juni im Festsaal und im Arkadenhof des Wiener Rathauses stattfinden wird.

Über das Detailprogramm informiert heuer auch erstmals ein eigener Folder bzw. finden sich unter www.wienerwein.at/ sämtliche relevanten Informationen über diese Aktion. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum
Landwirtschaftskammer Wien
Tel.: 587 95 28-25

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015