Renner: Land Niederösterreich fördert Bereitstellung zusätzlicher Lehrlingsausbildungsplätze

Rund 2,4 Millionen Euro wurden bewilligt

St. Pölten, (SPI) - In Niederösterreich fehlen derzeit über 600 Lehrstellen, und bereits in wenigen Monaten endet das Schuljahr und viele junge Leute werden sich zusätzlich auf die Suche nach einem Ausbildungsplatz machen. "In dieser Situation ist jede Maßnahme, die hier Abhilfe schafft, absolut zu begrüßen. Für die Maßnahmen des Jugendausbildungs-Sicherungsgesetzes, JASG IX, wurde vom Land Niederösterreich aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung ein Betrag von bis zu 2,4 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Das JASG regelt die zusätzliche Bereitstellung von Lehrlingsausbildungsplätzen in Form eines Auffangnetzes für jugendliche Lehrstellensuchende, die nach Beendigung ihrer Schulpflicht keine geeignete Lehrstelle gefunden haben", berichtet die Jugendsprecherin der SPÖ-Niederösterreich, LAbg. Mag. Karin Renner, über den Beschluss der NÖ Landesregierung.****

"Für Jugendliche ist die Situation am Arbeitsmarkt derzeit äußerst prekär! Im letzten Monat waren in Niederösterreich 7.658 junge Menschen ohne Arbeitsplatz, während es im Vergleichszeitraum des Jahres 2000 ‚nur’ 6.514 waren. Arbeitslosigkeit ist außerdem für sie besonders belastend, weil sie erstens noch keine Gelegenheit hatten Rücklagen zu bilden und so die finanzielle Problematik für sie noch stärker zum Tragen kommt. Zum anderen, weil für junge Menschen am Beginn ihres Berufslebens das Gefühl nirgends gebraucht zu werden massiven psychischen Druck bedeutet", gibt die Mandatarin zu bedenken. "Die Maßnahmen des Landes Niederösterreich können hier nur ein wenig Abhilfe schaffen. Daher ist es wichtig, dass so rasch wie möglich mit der Umsetzung der im Regierungsprogramm vorgesehenen Maßnahmen begonnen wird. Die Schaffung neuer Lehrberufe ist hier ebenso wichtig wie die Schließung der Lehrstellenlücke durch weitere Lehrplätze", so Renner abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001