Schwager: Projekt "Kongresszentrum Wörthersee" im geplanten Gebiet nicht umsetzbar

Landschaftsschutzgebiet muss bewahrt werden; alternativer Standort erforderlich

Wien (OTS) - FPÖ-LAbg. Franz Schwager, wird sich in der heutigen Raumordnungsbeiratsitzung gegen den Bau des Kongresszentrums am Ostufer des Wörthersees aussprechen.

Der Vertreter der FPÖ weist darauf hin, dass die Wörthersee -Ostbucht, die als Standort des Hotel- und Konferenzzentrums dienen soll, ein Landschaftsschutzgebiet wäre. Ein derartiges Großprojekt wäre ein massiver Eingriff in die biologische Substanz. Nach dem gültigen Naturschutzgesetz wäre die Umsetzung des Projektes ausgeschlossen, so Schwager.

Auch der Naturschutzbeirat in Klagenfurt wäre schon zum selben Ergebnis gekommen. Schwager fordert eine Alternative und schlägt vor, den Bau des Zentrums weiter Richtung Osten zu verschieben, damit das Landschaftsschutzgebiet verschont bleiben könne, so der FPÖ-LAbg. abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003