Sexualstraftäter: BZÖ über späte Einsicht der ÖVP erfreut

BZÖ geht davon aus, dass ÖVP Dringlichen Antrag bei Sondersitzung nun unterstützt

Wien 2007-03-19 (OTS) - "Es freut uns, dass die ÖVP, zwar mit einiger Verzögerung aber doch, die BZÖ-Forderung nach höheren Strafen für Sexualstraftäter endlich mitträgt. Die vom BZÖ für Donnerstag einberufene Sondersitzung zur Sicherheit in unserem Land trägt bereits erste Früchte bevor sie überhaupt begonnen hat. Die ÖVP hat sich zwar mit Händen und Füssen im Wahlkampf gegen schärfere Strafen für Sexualstraftäter gewehrt, schwenkt aber anscheinend auf BZÖ-Linie um. Diese späte Einsicht ist begrüßenswert, ob diese auch etwas Wert ist, wird sich am Donnerstag im Rahmen der Sondersitzung zeigen. Das BZÖ freut sich schon jetzt über die Unterstützung des BZÖ-Antrages durch die ÖVP. Es wird sich zeigen ob die ÖVP ihr Wort hält, oder vom Gusenbauer-Umfaller-Virus bereits infiziert ist", so BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0001