Tag der Bezirksmuseen: "Hollywood in der Josefstadt"

Wien (OTS) - Vielfältige Ausstellungen und kulturelle Programme gibt es am Sonntag, 25. März, in 23 Bezirksmuseen und mehreren Sonder-Museen beim ersten "Tag der Wiener Bezirksmuseen". Das Bezirksmuseum Josefstadt (Wien 8., Schmidgasse 18) präsentiert am Sonntag, 25. März, von 10 bis 16 Uhr die Schau "Hollywood in der Josefstadt". Vorgestellt werden viele berühmte Künstler mit Wurzeln in der Josefstadt, die später im fernen Hollywood große Karrieren machten. Berühmte Regisseure wie Billy Wilder, Otto Preminger plus Max Reinhardt sind ebenso vertreten wie Hedy Lamarr, Leon Askin, Curd Jürgens, Maximilian Schell und andere renommierte Mimen. Der Eintritt ist kostenlos. Informationen zum Programm-Angebot am Sonntag, 25. März, in den Bezirksmuseen und Sonder-Museen: www.bezirksmuseum.at/ .

Um 10 Uhr wird die attraktive Sonder-Ausstellung "Hollywood in der Josefstadt" durch den kaufmännischen Direktor des Theaters in der Josefstadt, Mag. Alexander Götz, eröffnet. Einführende Worte spricht Museumsleiterin Dr. Elfriede Faber (Präsidentin der ARGE Wiener Bezirksmuseen). Begrüßt werden die Gäste durch den Bezirksvorsteher des 8. Bezirkes, Heribert Rahdjian. Um 11 Uhr fängt eine schöne Fest-Matinee im Bezirksmuseum Josefstadt in der Schmidgasse 18 an. Mit dabei sind Louise Martini, Ernst Stankovsky sowie Prof. Heinrich Kraus. Live-Musik aus der Zeit berühmter Hollywood-Filme ist zu hören. Um 14 Uhr beginnt eine "Hörstunde" (Erinnerungen an Leon Askin). Unbedingt sehenswert ist die umfangreiche bezirkshistorische Sammlung. Der Eintritt in das Museum ist frei, Matinee und "Hörstunde" sind ebenfalls gratis.

Auskünfte am 25. März (10 bis 16 Uhr): Tel. 403 64 15

Die Arbeitsgemeinschaft Wiener Bezirksmuseen ist am Aktionstag im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr unter der Rufnummer 403 64 15 telefonisch erreichbar: Fragen zu den musealen Aktivitäten in ganz Wien werden gerne beantwortet.

In allen Wiener Bezirksmuseen und Sonder-Museen erwarten das Publikum am Sonntag, 25. März, interessante Ausstellungen und Kultur-Programme. Zum Beispiel informiert das Bezirksmuseum Wieden (Wien 4., Klagbaumgasse 4) über Erzherzog Rainer, Rosa Mayreder sowie Johannes Brahms. Im Bezirksmuseum Alsergrund (Wien 9., Währinger Straße 43) werden beispielsweise Erich Fried, Anna Freud und Heimito von Doderer vorgestellt. Das Bezirksmuseum Döbling (Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96, Villa Wertheimstein) bietet seinen Besuchern unter anderem die Schau "Drei berühmte Bewohner Döblings" sowie die Ausstellung "Weltkulturerbe Grinzing". Gleichfalls empfehlenswert sind die bezirkshistorischen Sammlungen im Bezirksmuseum Leopoldstadt (Wien 2., Karmelitergasse 9) sowie im Bezirksmuseum Mariahilf (Wien 6., Mollardgasse 8). Stets ist der Eintritt kostenfrei. Die einheitlichen Öffnungsstunden am Sonntag, 25. März, lauten 10 bis 16 Uhr.

o Allgemeine Informationen: Arbeitsgemeinschaft Wiener Bezirksmuseen: www.bezirksmuseum.at/

rk-Fotoservice: www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
ARGE Wiener Bezirksmuseen,
Präsidentin Dr. Elfriede Faber
Tel.: 0664/281 46 46
E-Mail: elfriedefaber@aon.at
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81057
E-Mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011