Walterskirchen: Cernic und Nemec (SPÖ): Klares Nein zu beabsichtigten Umwidmungen!

Das Naturjuwel Walterskirchen muss erhalten bleiben!

Klagenfurt (SP-KTN) - In der Gemeinde Krumpendorf wird sich
morgen, Dienstag, der Planungsausschuss des Gemeinderates mit einem Umwidmungsantrag betreffend Walterskirchen beschäftigen. Inhalt dieses Tagesordnungspunktes ist die Umwidmung von nicht unbeträchtlichen Flächen im Naturschutzgebiet, um Baumaßnahmen zu ermöglichen.

"Seitens der SPÖ-Fraktion im Planungsausschuss der Gemeinde Krumpendorf wird es für dieses Ansinnen, welches letztendlich das Naturschutzgebiet Walterskirchen nachhaltig schädigen würde, keinesfalls eine Zustimmung geben", so SPÖ-VBgm. Peter Nemec in einer ersten Stellungnahme.

"Diese Haltung der Ortsorganisation ist mit der seit Jahren konsequent verfolgten Linie der SPÖ-Landespartei zu Walterskirchen ident", so die stv. Klubobfrau Nicole Cernic. Diese verweist inhaltlich auch auf die negative Stellungnahme des Kärntner Naturschutzbeirates. "Solange es seitens des Naturschutzbeirates keine positive Stellungnahme gibt, ist auch eine Änderung der Haltung der SPÖ zu Walterskirchen undenkbar. In diesem Zusammenhang ist auch auf die von der SPÖ verhinderte Umbesetzung des Naturschutzbeirates zu verweisen, mit welcher man offensichtlich unbequeme Geister loswerden wollte", meint Cernic.

"Umwidmungen und Baumaßnahmen dürfen Walterskirchen nicht zerstören, denn nicht umsonst wurde dieses einzigartige Naturjuwel in ein Natura-2000-Gebiet umgewidmet. Bauliche Maßnahmen würden dem empfindlichen ökologischen System Walterskirchen weiteren Schaden zufügen", sind Cernic und Nemec einer Meinung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002