Fit für die Klimaanlagen-Inspektion?

EU-Projekt AuditAC stellt hilfreiche Tools und Leitfäden zur Verfügung

Wien (OTS) - Artikel 9 der Gebäuderichtlinie (2002/91/EC) sieht regelmäßige Inspektionen von Klimaanlagen verpflichtend vor. Fixer Bestandteil dieser Inspektionen sind Maßnahmen-Empfehlungen zur Energieeffizienzsteigerung der Anlage. Ziel ist eine Reduktion des durch Klimaanlagen verursachten Energieverbrauchs verbunden mit einer Komfortverbesserung in den betreffenden Gebäuden.

Auf Basis der Anforderungen der Gebäuderichtlinie wurden im Rahmen des EU-Projekts AuditAC "Markterschließung für Benchmarks und Analysemethoden von Klimaanlagen" unter Mitarbeit der Österreichischen Energieagentur in den vergangenen zwei Jahren Instrumente für Klimaanlagenbesitzer und -Betreiber entwickelt, die die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung bei Klimaanlagen aufzeigen und die Wirtschaftlichkeit und Praxisrelevanz der verschiedenen Maßnahmen darstellen. Diese liegen nun vor und stehen interessierten Nutzer ab sofort zur Verfügung.

Da sich die nationale Umsetzung des Artikels 9 der Gebäuderichtlinie in den meisten Mitgliedsländern der EU um zwei bis drei Jahre verzögern wird, ist mit einem Start der regelmäßigen Inspektionen bei Klimaanlagen ab 2009 zu rechnen. Um bereits in der Vorbereitungsphase optimale Unterstützung zu bieten, stellen die AuditAC-Partner zahlreiche Tools und technische Leitfäden zur Verfügung, die in englischer Sprache auf der Webseite der Österreichischen Energieagentur zum kostenlosem Download bereitstehen: www.energyagency.at/projekte/auditac.htm

  • AuditAC Trainingsunterlagen: "Was Sie wissen sollten, wenn sie eine Klimaanlage besitzen oder betreuen": 160 Power Point Folien zum Thema Inspektion, Analysen und Modernisierung von Klimaanlagen
  • Fallstudien: Ausführliche Fallstudien behandeln unterschiedliche Kühl- und Klimaanlagen-Systeme sowie Hinweise über mögliche Lösungen und deren Beurteilung
  • Eurovent Database: Die Datenbank bietet Informationen über alle von Eurovent-Certification nach 1995 geprüften Kälteanlagen (inkl. Wirkungsgrad). Dadurch ist es leichter möglich, die Effizienz bestehender Anlagen mit einer Sanierungsvariante zu beurteilen. Vorhanden bei www.eurovent-certification.com/
  • Customer Advising Tool (CAT): Das Rechenprogramm ermittelt das mögliche Energieeinsparpotenzial bei Klimaanlagen, das durch Maßnahmen bei der Gebäudehülle erreicht werden kann.
  • EES Benchmarking Tool: Dieses Tool ermittelt die erforderliche Leistung und den damit verbundenen Energieverbrauch. Es beinhaltet sowohl ein dynamisches Simulationspaket (EES) als auch das dazugehörige Benutzerhandbuch;
  • AC-Cost-User's Guide: Das Tool ermöglicht es, die Betriebskosten von Klimaanlagen zu bestimmen, auch wenn keine eigene Stromverbrauchserfassung vorhanden ist.

Weiters stehen zehn technische Leitfäden (technical guides, TG) in englischer Sprache zur Verfügung:

  • TG 1: Sind Sie sicher, dass Sie nicht für ineffizientes Klimatisieren zahlen?
  • TG 2: Energieaudits von Klimaanlagen und die Gebäuderichtlinie: Wie sieht die neue Regelung aus?
  • TG 3: Systemerkennung der Kälteanlage vor Ort
  • TG 4: Die AuditAC Methode für ein vereinfachtes Audit der Klimaanlage
  • TG 5: Möglichkeiten zur Energieeinsparung bei klimatisierten Gebäuden
  • TG 6: Wie man von der Eurovent-Datenbank profitiert und ältere Ausstattung im Rahmen von Audits bewertet
  • TG 7: Ein auf Energierechungen basierender Benchmark-Leitfaden für Eigentümer und Betreiber von Klimaanlagen
  • TG 8: Wie Hersteller ratlosen Energieberatern helfen konnten
  • TG 9: Wie man Energieeffizienz und Klimaanlageninspektion optimiert verbindet
  • TG 10: Erfolgreiche Fallstudien in AuditAC

Das Projekt AuditAC wurde durch das EU-Programm Intelligent Energy Europe (EIE) gefördert. Beteiligt sind Experten aus Frankreich (Projektkoordination: Armines- Ecole des Mines de Paris, Jerome Adnot: www-cenerg.ensmp.fr/english/index.html), Italien, Portugal, Großbritannien, Belgien, Slowenien. In Österreich leitet die Österreichische Energieagentur das Projekt.

Weitere Informationen:
www.energyagency.at/auditac

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Energieagentur
Pressestelle
Tel.: 01/586 15 24-36 oder -63
www.energyagency.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEA0001