Kadenbach/Schabl: Gesunde Ernährung vor allem bei Kindern unverzichtbar

Übergewicht in jungen Jahren birgt massive Gesundheitsrisiken

St. Pölten, (SPI) - Übergewicht zählt heute bereits zu den am weitesten verbreiteten Gesundheitsstörungen. Besonders problematisch ist falsche Ernährung bei Kindern und Jugendlichen. Bereits 17 Prozent der Kinder in Niederösterreich sind übergewichtig, 8 Prozent sogar krankhaft. Laut WHO ist europaweit rund ein Fünftel der Kinder zu dick.****

"Durch falsche und ungesunde Ernährung sowie Bewegungsmangel bei Kindern entsteht nicht nur Übergewicht, das letztendlich ein Gesundheitsrisiko darstellt, sondern es entwickeln sich durch den übermäßigen Konsum von Fastfood oder Süßigkeiten und den Mangel an frischem Obst und Gemüse auch eklatante Nährstoffdefizite, die die Entwicklung und Gesundheit der Kinder beeinträchtigen", warnt die NÖ Gesundheitsreferentin, LR Karin Kadenbach. Wie hoch das Risiko ist, wird viel zu häufig unterschätzt. "Übergewicht führt bereits im Kindesalter zu Gefäßveränderungen. Dicke Kinder tragen schon am Beginn ihres Lebens die Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall mit sich! Auch die Zahl der Diabetes-Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen steigt ständig. Die Lösung darf aber keinesfalls in Hungerkuren oder Crash-Diäten gesucht werden! Vielmehr muss eine gesunde und ausgewogene Ernährung auf dem täglichen Speiseplan stehen", führt LR Kadenbach aus. Ein Langzeitprogramm für übergewichtige Kinder wird beispielsweise vom Gesundheitsforum NÖ angeboten.****

Gerade im Bereich Ernährung und Übergewicht ist die Prävention daher besonders wichtig. Unter dem Motto "G’sund is in" wird in den NÖ Pflichtschulen dem Übergewicht der Kampf angesagt. "Die Stärkung des Bewusstseins bei den Kindern und vor allem auch bei den Eltern ist hier besonders wichtig und genau hier setzt auch unser Projekt an. Gemeinsam mit Starkoch Alois Mattersberger vermitteln wir den SchülerInnen wichtiges Wissen über gesunde Ernährung aber auch wie viel Spaß kochen eigentlich macht. Darüber hinaus kommt aber auch die Freude an der Bewegung nicht zu kurz", erläutert NÖ-Pflichtschulreferent LR Emil Schabl.

"Neben ernsthaften Krankheitsrisiken leiden die übergewichtigen Kinder auch an den Hänseleien der anderen und daran, dass sie oft bei Spiel und Sport körperlich benachteiligt sind. Es ist daher ganz besonders wichtig, den Kindern und Jugendlichen und natürlich ihren Eltern so viel Unterstützung wie möglich zu geben! Unsere Kinder sind schließlich das kostbarste, das wir haben, daher müssen wir auch ganz besonders gut auf sie achten", so Kadenbach und Schabl unisono. (Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001