Kaiser: Quizfrage an ÖVP-Klubobmann Grilc: "Wie hieß die Bildungsblockierministerin der abgewählten Bundesregierung?"

SPÖ hat Weichenstellung für Senkung der Klassenschülerhöchstzahl gestellt

Klagenfurt (SP-KTN) - Der plötzliche Sinneswandel der ÖVP beim Thema Senkung der Klassenschülerhöchstzahl sei ebenso begrüßenswert wie amüsant, sagte heute, Dienstag, der Klubobmann der Kärntner SPÖ, LAbg. Peter Kaiser.

"Während sich die Politiker der ÖVP lange und mit allen möglichen und unmöglichen Argumenten gegen eine Verbesserung der Bildungspolitik gewehrt haben, dürften sie nach dem Abgang ihrer Kollegin, der Bildungsblockierministerin Gehrer, endlich die Wichtigkeit und Richtigkeit der Forderung der Sozialdemokratie nach der Senkung der Klassenschülerhöchstzahl auf 25 erkannt haben", so der SP-Klubobmann.

Letztendlich werde es mit Claudia Schmied bezeichnenderweise auch eine sozialdemokratische Bildungsministerin sein, die diese Forderung umsetzen wird, schloss Kaiser.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004