Haider zu Herzogstohl: Haben durch Ausweisung als Landschaftsschutzgebiet gute rechtliche Hebel in der Hand

LH Haider holt Gutachten ein und will Landesgesetz zum Schutz historischer Denkmäler prüfen lassen

Klagenfurt (OTS) - In der Diskussion rund um den Herzogstuhl bestätigte heute Landeshauptmann Jörg Haider, dass das Areal bereits seit den 70er Jahren als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen ist. Damit habe man gute "rechtliche Hebel" in der Hand, sagte Haider und betonte zugleich, dass er dennoch ein neues Landesgesetz zum Schutz historischer Denkmäler prüfen lassen will. "Mehr Rechtssicherheit ist besser als weniger. Das muss gerade für den Herzogstuhl gelten", so der Landeshauptmann. Im Zusammenhang mit dem Landschaftsschutzgebiet wird der Landeshauptmann außerdem ein ausführliches Gutachten der Verfassungsabteilung des Landes einholen, welches den genauen rechtlichen Status gegenüber der ASFINAG klären soll.

Haider: "Ich will eine Lösung im Sinne Kärntens erzielen und den Herzogstuhl als historisches Denkmal retten."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KLH0001