Grossmann: Verhütungsmittel an Jugendliche gratis abgeben!

Verpflichtende Sexualaufklärung in den Schulen eingefordert

Wien (SK) - "Verstärkte und verbesserte Sexualaufklärung" in den Schulen forderte SPÖ-Jugendsprecherin Elisabeth Grossmann ein. Aufklärungsunterricht solle verpflichtend in die Lehrpläne Eingang finden. Außerdem sprach sich Grossmann gegenüber dem SPÖ-Pressedienst für die kostenlose Abgabe von Verhütungsmitteln an Jugendliche aus. Von Einmal-Aktionen wie jener der Gesundheitsministerin Kdolsky hält Grossmann nichts. ****

"Aufklärungsunterricht zu den Themen Sexualität und Verhütung sind nicht mit punktuellen Maßnahmen zu machen", kritisiert Grossmann und forderte den verpflichtenden Unterricht in den Schulen zu diesen Themen. Unter sozialdemokratischer Regierungsägide, erinnerte Grossmann, habe der Sexualkundeunterricht einen entsprechend hohen Stellenwert in den Lehrplänen gehabt. Leider sei in den mehr als zehn Jahren der Amtszeit von Elisabeth Gehrer ein kontinuierlicher Niedergang zu konstatieren gewesen. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009