HAUBNER: Tempo 100 auch in Oberösterreich beenden

Faymann soll heute noch sämtliche Tempobremsen in Österreich aufheben

Wien 2007-03-13 (OTS) - "Die gestrige Aufhebung von Tempo 100 in
der Steiermark ist ein deutliches Zeichen für die Sinnlosigkeit von Tempo 100 auf Autobahnen. Über 10.000 ertappte "Sünder" müssen wegen des Tempo-100 Schwachsinns von Landesrat Anschober eine Million Euro zahlen. Wildgewordene Landesräte machen aus Österreich derzeit einen Tempo 100-Fleckerlteppich und belasten damit die Steuerzahler", so BZÖ-OÖ Obfrau Ursula Haubner.

"Die sofortige Rückzahlung aller eingehobenen Strafmandate ist ein Gebot der Stunde und eine moralische und gesetzliche Verpflichtung!", fordert Haubner. " Die oberösterreichische Nationalrätin fordert Verkehrsminister Faymann auf, sofort zu handeln. "Faymann muss nach der gestrigen Entscheidung des steirischen UVS endlich einsehen, dass solche Tempo 100-Bremsen unsinnig sind - nicht nur umwelt- und verkehrspolitisch", sagt Haubner und fordert den Minister auf, sein Versprechen, Tempo 100 österreichweit zu beenden, noch heute einzulösen: "Das ist der Minister den Autofahrern und Pendlern schuldig!"

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0008