"Die Umweltchecker" im Zoom-Kindermuseum eröffnet

Sima/Menasse-Wiesbauer: Kindgerechter Zugang zur Nachhaltigkeit - Kinder leisten Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz

Wien (OTS) - Umweltschutz, erneuerbare Energieformen und die
Zukunft der Welt gehen alle etwas an. In der neuen Ausstellung des ZOOM-Kindermuseums "Die Umweltchecker" sollen Kinder nicht nur mit den Schreckensszenarien von Klimawandel und Umweltkatastrophen konfrontiert werden, sondern erleben, wo sie selbst eingreifen, etwas verändern und gestalten können.

"Wir setzen in der Stadt Wien auf aktive Umweltbildung bei Kindern und Jugendlichen, denn sie sind die Erwachsenen von morgen und sollen lernen, sensibel mit ihrer Umwelt umzugehen. Wir setzen bei unserem EULE-Programm auf spielerische Umwelterziehung ohne erhobenen Zeigefinger - die aktuelle Ausstellung im Kindermuseum ist ein toller Beitrag dazu", so Umweltstadträtin Ulli Sima am Dienstag. Die Stadt Wien unterstützt die Ausstellung. "Ich freue mich daher sehr über die "Umweltchecker", die einen kreativen, kindgerechten Zugang zur Nachhaltigkeit haben", so Sima weiter.

Inhaltlich geht es bei der Schau, die bis 26. August läuft, darum, dass sechs umweltbewusste Personen mit cleveren Ideen und nachhaltigen Lösungsansätzen - die "Checker" - gemeinsam mit den Kindern nach Möglichkeiten suchen, so zu leben, dass die Erde auch in 50 oder 100 Jahren noch bewohnbar sein wird.

"Kinder erfahren in dieser Ausstellung, dass sie mit kleinen Dingen des Alltags Veränderungen bewirken können, beispielsweise durch die Verwendung von Energiesparlampen oder durch Mülltrennung. Gleichzeitig zeigen wir ihnen aber auch, wie viel Fantasie und Kreativität gefragt sind, um Lösungen für die großen Umwelt- und Klimaprobleme zu finden," betonte auch Elisabeth Menasse-Wiesbauer, die Direktorin des ZOOM Kindermuseums.

Umweltschutz zum Mitmachen - Sechs Stationen laden dazu ein

Die Ausstellungshalle verwandelt sich in ein riesiges Umweltlabor zum Mitmachen. Die Kinder betreten ein "Haus der Zukunft" - ein Passivhaus, das Energie spart und aus nachwachsenden Rohstoffen gebaut ist. Die sechs Checker vermitteln den Kindern spielerisch das Konzept von Nachhaltigkeit und geben Auskunft darüber, was sie selbst für eine zukunftsfähige Welt tun können. Jeder Checker hat eine Werkstatt oder ein eigenes kleines Labor, in dem die Kinder zu unterschiedlichen Themen experimentieren und forschen können.

Die Ausstellung "Die Umweltchecker" läuft vom 14. März bis zum 26. August 2007 und ist konzipiert für Kinder von sechs bis zwölf Jahren.

o Infos auf www.kindermuseum.at Umweltbildungsangebote der Stadt Wien auf www.eule-wien.at/

(Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

ZOOM Kindermuseum
Dr. Nora Pester
Presse und Marketing
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1
A-1070 Wien
Tel: 0043/1/522 67 48-1820
Fax: 0043/1/522 67 48-1815
Web: www.kindermuseum.atPID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Büro der Umwetlstadträtin
Büro: 4000/81353
E-Mail: vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015