Österreichs größter Stromerzeuger fördert "Kraftwerke"

17 junge KünstlerInnen präsentieren ihre Arbeiten, powered by AHP

Wien (OTS) - Von der Zeichnung bis zum Mini-Spielfilm, vom Foto
bis zum Comic reicht die Palette der Arbeiten, die 17 junge KünstlerInnen gestaltet haben - mit Unterstützung von Österreichs größtem Stromerzeuger, in Kooperation mit der Wiener Akademie der bildenden Künste. Die "Kraftwerke" der Nachwuchskünstler sind ab morgen, Mittwoch, in der gleichnamigen Ausstellung in Wien zu sehen, und zwar im ehemaligen Semperdepot.

Die VERBUND-Austrian Hydro Power AG, kurz: AHP, eine Tochter des Verbund, Österreichs führendem Elektrizitätsunternehmen, ist der mit Abstand größte Stromerzeuger des Landes, und dies höchst umweltfreundlich ausschließlich aus heimischer Wasserkraft. Die AHP betätigt sich nicht nur in der Stromerzeugung, sondern hat sich in den vergangenen Jahren auch als Sponsor und Kunstförderer einen Namen gemacht.

Jüngstes Projekt ist die Kooperation der AHP mit der Wiener Akademie der bildenden Künste. Unter dem Motto "Kraftwerke" setzten sich 17 Studierende mit den AHP-"Energie-Zentren" auseinander, also den AHP-Kraftwerken in Österreich. Ergebnis ist eine höchst spannende und kritische bis provokante Auseinandersetzung mit Kunst und Wirtschaft, Elektrizität und Photographie, Technik und Natur.

Die Ausstellung ist ab morgen, 14. März, bis 23. März, täglich (außer Sonntag) von 12 bis 18 Uhr im Atelierhaus der bildenden Künste Wien, dem ehemaligen Semperdepot im 6. Bezirk, Lehargasse 8, zu sehen. Eintritt frei.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerald Schulze
Verbund/Holding Kommunikation
Am Hof 6a, A-1010 Wien
Tel.: +43 1/53113/53702
Fax: +43 1/53113/53848
gerald.schulze@verbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBK0001