Wiener Grüne fordern mehr Engagement für Biolandwirtschaft

Wien (OTS) - Die Stadt könnte, wenn sie denn wollte, im Bereich
der Biolandwirtschaft Maßgebliches beitragen, betonte GR Mag. Rüdiger Maresch am Dienstag im Rahmen eines Mediengespräches der Wiener Grünen. Für die bislang 17 von in Summe 850 Wiener Landwirtschaftsbetrieben, die auf Bio-Landwirtschaft umgestiegen sind, forderte er mehr finanzielle Unterstützung, wie auch Hilfestellungen bei deren Vetriebsmöglichkeiten. Ebenso solle die Stadt Wien, die bislang zwei von insgesamt sieben Landgütern biologisch umgestellt hat, in absehbarer Zeit sämtliche Güter biologisch bewirtschaften. Insbesondere hob er dabei das Weingut Cobenzl heraus.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
E-Mail: hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013