Grüne Wien fordern Diskussion über Augartenprojekte

Gretner: Rasche Terminfixierung für BürgerInnenversammlung

Wien (OTS) - Bereits im Dezember des Vorjahrs gab es in der Bezirksvertretung den einstimmigen Beschluss, in den nächsten Wochen, zur Verbauung des "Augartenspitz" durch die Sängerknaben, eine Bürgerversammlung abzuhalten, damit AnrainerInnen und NutzerInnen auch aus erster Hand über die bevorstehenden Ereignisse informiert werden und gegebenenfalls auch Verbesserungsvorschläge einbringen können.

Anfang April wurde ein Termin fixiert, der nun kurzfristig abgesagt wurde. Der Grund ist, dass die Stiftung Pühringer, als Finanzier der Konzerthalle, bisher keine Zeit fand. Der Stellvertretende Bezirksvorsteher Adi Hasch von den Grünen dazu: "BV Kubik sollte mit mehr Nachdruck seiner Aufgaben nachkommen, oder die SPÖ wartet abermals so lange, bis alle behördlichen Verfahren abgeschlossen sind und sie einmal mehr ein Projekt gegen den Willen der NutzerInnen und BewohnerInnen durchdrückt". Die Einberufung einer BürgerInnerversammlung sei Aufgabe des Bezirksvorstehers."Wenn die Stiftung Pühringer dieser Einladung nicht folgt und somit das Einvernehmen mit den AnrainerInnen nicht suchen will, ist das Sache der Stiftung, entbindet den BV aber nicht von seinen Pflichten. BV Kubik sollte endlich seine Arbeitsverweigerung beenden und im Sinne der LeopoldstädterInnen eine öffentliche Diskussion ermöglichen", verlangt Hasch.

Seit einer Woche liegt nun mit der Errichtung eines Kinos für das Filmarchiv ein neues Projekt auf den Tisch, dass den AnrainerInnen ebenso vorgestellt und diskutiert werden muss. "Es kann nicht sein, dass Bürgermeister Häupl über die Kronenzeitung ausrichten lässt welches Projekt er bauen lassen will. Gott sei dank sind die Zeiten der feudalen Herrschaft vorbei, das muss auch Michael Häupl zur Kenntnis zu nehmen. Eine BürgerInnenversammlung ist ein demokratisches Recht zur öffentlichen Auseinandersetzung und muss unbedingt vor einer Entscheidung durchgeführt werden", betont die Planungssprecherin der Grünen Wien, Sabine Gretner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002