BM Schmied nach Gespräch mit Wiener Stadtschulratspräsidentin und NÖ- Landesschulratspräsident: Alle AHS-reifen SchülerInnen bekommen AHS-Platz

Wien (OTS) - "Alle Schülerinnen und Schüler, die AHS-reif sind und eine AHS besuchen wollen, werden im Herbst einen AHS-Schulplatz haben", versichert Unterrichtsministerin Claudia Schmied nach dem heutigen Gespräch mit der Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl und Niederösterreichs Landesschulratspräsident Hermann Helm. In Wien gibt es 8.663 und in Niederösterreich 6.083 AHS-reife Kinder, wobei in Wien 8.000 und in Niederösterreich 5.400 Schülerinnen und Schülern bereits ein Platz in der Erstwunsch-Schule zugesichert werden konnte. Doch auch für alle anderen Schülerinnen und Schüler wurden in Wien AHS-Plätze bereits zugeteilt. In Niederösterreich erfolgt die Zuteilung in den nächsten Tagen. LehrerInnenstellen und Raumfragen wurden heute geklärt.

In Wien werden die Eltern über die Entscheidung, ob das Kind einen Schulplatz an der Wunschschule erhalten hat oder eine alternative Schule angeboten wird, per Brief seitens der Schule informiert. Bei Rückfragen erhalten Eltern auch telefonische Beratung im Stadtschulrat.

In Niederösterreich sind sieben Schulpavillons - fünf in Wiener Neustadt und zwei in Purkersdorf - in Kooperation von Unterrichtsministerium und Landesschulrat für Niederösterreich fixiert. Mit Blickrichtung auf das Schuljahr 2008/09 wird an einer Änderung der Aufnahmsverordnung im Ministerium bereits gearbeitet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0001