ARBÖ: Frühjahrs-Skilauf und Messeveranstaltungen als Staumagneten

"Gast 2007" in Salzburg und "Wohnen & Interieur" in Wien locken zehntausende Besucher

Wien (OTS) - Die Verkehrshighlights am kommenden Wochenende wird
der Urlauberschichtwechsel und der Andrang zu den Skigebieten und zwei Messeveranstaltungen in Wien und Salzburg sein, melden die ARBÖ-Verkehrexperten voraus. Zu Staus wird's auf den Transitrouten, im Großraum Salzburg und in Wien rund um das Messegelände kommen.

Kilometerlange Staus sind für Samstag vor allem auf der Inntalautobahn (A12) zwischen Wörgl und Kufstein ebenso wie auf der Zillertal Bundesstraße (B169) zwischen Fügen und der A12 geben. Ein ähnliches Bild wird sich auch auf der Fernpaß Strecke (B179) im gesamten Verlauf ab den späten Vormittagsstunden bieten. Blockabfertigung und kilometerlange Staus vor dem Leermoosertunnel ist ebenso wie vor dem Arlbergtunnel auf der Arlbergschnellstrasse (S16) sehr wahrscheinlich. Ein "Deja-Vu" werden Reisende auch vor dem Daalasertunnel auf der S16 und dem Pfänder- sowie Citytunnel bei Bregenz auf der Rheintalautobahn (A14) in Vorarlberg erleben.

Einiges an Geduld wird bis Samstag Nachmittag bei Autofahrten in Salzburg auf der Tauernautobahn (A10) und der Pinzgauer Bundesstraße (B311) von Nöten sein. Auf der Tauernautobahn gilt der Abschnitt zwischen Bischofshofen und der Grenze Walserberg als klassischer Staupunkt. Die Strecken zwischen Schwarzach/Pongau und Bischofshofen sowie zwischen Zell/See und Lofer scheinen am Samstag als Nadelöhre fast so sicher wie das "Amen im Gebet2, weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider. In der Steiermark werden die Skibegeisterten für erhebliche Verzögerungen auf der Ennstal Bundesstraße (B320) zwischen Trautenfels und Liezen sorgen.

"Wohnen&Interieur" als Publikumsmagnet in Wien

In Wien kann der Besuch der Wohnmesse und der Auftakt zur neuen Prater-Saison am kommenden Wochenende zur Odyssee für Parkplatzsucher werden. Autofahrer sollten die Parkgaragen in der Nähe benutzen."Wir raten allerdings auf die Öffis umzusteigen", so Thomas Haider weiter. Mit der U-Bahn-Linie 1 und der Straßenbahnlinie 21 kann man direkt zum Messezentrum anreisen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001