Vizekanzler Molterer trifft Patriarch Bartholomaios I

"Würdiger Kardinal-König-Preisträger durch seinen unermüdlichen Einsatz für die Ökumene und den Dialog zwischen den Religionen"

Wien (OTS) - Vizekanzler und Finanzminster Mag. Wilhelm Molterer traf heute mit dem ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel Bartholomaios I bei dessen Wien-Besuch zusammen. Nach der rund einstündigen Unterredung betonte der Vizekanzler die Bedeutung des Patriarchen als Brückenbauer zwischen den Religionen. "Patriarch Bartholomaios I ist ein unermüdlicher Kämpfer für die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Konfession und Religion. Gerade in bewegten Zeiten gibt dieser Mut zum Dialog neue Kraft und Hoffnung. Damit tritt Patriarch Bartholomaios I auch in die Fußstapfen des unvergesslichen Kardinals Franz König", so Molterer.

Zentrales Thema des Gesprächs war die Lage der christlichen Kirchen in der Türkei, vor allem des ökumenischen Patriarchats. Molterer unterstrich die Bedeutung von Religionsfreiheit insbesondere in Zusammenhang mit den weiteren Gesprächen zwischen der EU und der Türkei.

Vizekanzler Molterer wird morgen auch am Gedenkgottesdienst zum dritten Todestag von Kardinal Franz König teilnehmen. Anschließend wird Patriarch Bartholomaios I für seine Verdienste mit dem "Kardinal-König-Preis" ausgezeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 1915
Fax: (++43-1) 512 62 00
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001