euro adhoc: mediantis AG / Aktienrückkauf / Ad hoc-Meldung nach § 15 WpHG mediantis AG will bis 30. Juni 2007 bis zu 400.000 weitere Aktien zurückkaufen / Gesellschaft prüft Zusammenlegung von Aktien. (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

12.03.2007

Tutzing, den 12. März 2007

· Aktienrückkauf

Der Vorstand der mediantis AG hat am 12. März 2007 beschlossen, einen Betrag von insgesamt bis zu EUR 860.000 bereitzustellen, um Aktien der Gesellschaft zurückzukaufen. Mit diesem Betrag sollen von der Gesellschaft zu Kursen von maximal EUR 2,15 je Stückaktie bis zu 400.000 eigene Aktien erworben werden.

Der Rückkauf soll in der Zeit vom 26. März 2007 bis 30. Juni 2007 durchgeführt werden. Die ausführende Bank wird beauftragt, interessewahrend, d.h. zu möglichst niedrigen Kursen, zu kaufen. Sobald die vorgesehene Stückzahl von 400.000 Aktien erreicht ist, wird dieser Aktienrückkauf, der auf Grundlage der von der diesjährigen Hauptversammlung erteilten Ermächtigung durchgeführt wird, abgeschlossen. Das kann auch schon vor dem 30. Juni 2007 der Fall sein. Die Aktien sollen an der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im XETRA-Handel erworben werden.

Ständig aktualisierte Informationen zu den von der Gesellschaft im Rahmen des Rückkaufprogramms erworbenen Aktien können im Internet unter www.mediantisag.de (Meldungen nach WpHG) eingesehen werden.

Die im Zeitraum zwischen Dezember 2006 und Februar 2007 zurückgekauften 200.000 Stück eigenen Aktien sind von der Gesellschaft zwischenzeitlich eingezogen worden. Dadurch hat sich das Grundkapital der Gesellschaft von EUR 6.720.000,00 auf nunmehr EUR 6.440.000,00 vermindert. Die Gesamtzahl der von der Gesellschaft ausgegebenen Aktien beträgt nunmehr 4.600.000.

· Aktienzusammenlegung

Um die Verwaltungskosten für die Gesellschaft und damit auch für die Aktionäre zu senken, hat der Vorstand am 12. März 2007 ferner entschieden, eine Zusammenlegung von Aktien zur weiteren Verminderung der Anzahl der von der Gesellschaft ausgegeben Aktien zu prüfen. Durch die Zusammenlegung von Aktien, die ggf. der nächstjährigen Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgeschlagen würde, ändert sich die wirtschaftliche Beteiligung der Aktionäre an der Gesellschaft grundsätzlich nicht.

In den vergangenen Jahren hat die mediantis AG auf Dividendenzahlungen u.a. deshalb verzichtet, weil der Verwaltungsaufwand für die technische Abwicklung von Dividendenzahlungen bei der gegenwärtigen Aktienanzahl unverhältnismäßig hoch gewesen wäre. Durch eine Zusammenlegung von Aktien würde der Dividendenanteil pro Stückaktie erhöht und der Verwaltungsaufwand entsprechend verringert.

Emittent: mediantis AG, Hauptstr. 2, 82327 Tutzing
ISIN: DE0005285209
Zugelassen: Geregelter Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard)

Rückfragen & Kontakt:

Herr Rolf von Rheinbaben
Tel.: 01805-646644
Fax: 01805-646645

Ende der Mitteilung euro adhoc 12.03.2007 08:49:22
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: mediantis AG
Hauptstraße 2
D-82327 Tutzing
Telefon: + 49 (0) 1805 646644
FAX: + 49 (0) 1805 646645
Email: rovr@mediantis.de
WWW: http://www.mediantisag.de
ISIN: DE0005285209
Indizes: CDAX
Börsen: Freiverkehr: Hamburger Wertpapierbörse, Baden-Württembergische
Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Bayerische Börse, Geregelter
Markt/General Standard: Frankfurter Wertpapierbörse
Branche: E-Commerce
Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0006