SPÖ-Pressedienst: FPÖ kassiert 400.000 Euro für Alibi-Abgeordneten

Wien (SK) - Jeder österreichische Parlamentarier, egal ob dieser Mitglied eines Klubs ist oder freier bzw. "wilder" Abgeordneter, hat das Recht auf einen parlamentarischen Mitarbeiter, stellt der SPÖ-Pressedienst zu den heutigen Aussagen von FPÖ-Vilimsky klar. Und jeder Abgeordnete hat unter anderem das Recht auf einen Arbeitsplatz, auf einen Schreibtisch, ein Telefon und einen Computer. Das hat nichts mit den 400.000 Euro zu tun, welche die FPÖ jährlich an erhöhter Klubförderung kassiert, weil der inzwischen parteilose Johann Ewald Stadler alibihalber im FPÖ-Parlamentsklub verbleibt. ****

Es bleibt die Frage, welche "Vereinbarung" (O-Ton Stadler) es zwischen Hans Christian Strache und Johann Ewald Stadler bezüglich dieser 400.000 Euro pro Jahr gibt. (Schluss) gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006