MedUni Wien: Frauenbericht bilanziert über Chancengleichheit in der Uni-Karriere

Wien (OTS) - Eine eigene Stabsstelle kümmert sich an der Medizinische Universität Wien (MUW) um die Anliegen von Frauen im universitären Alltag. Erstmalig gibt die MUW in diesem Frühjahr einen Frauenbericht heraus, in dem die Situation von Frauen in der akademischen Laufbahn genauer beleuchtet wird.

Auf gut 150 Seiten werden die Leitungsebenen und Entscheidungsgremien der MUW in Hinblick auf die Repräsentation von Frauen untersucht und Frauenquoten bei den MitarbeiterInnen der MUW dargestellt. Zudem enthält der Bericht eine detaillierte Darstellung der wissenschaftlichen Leistung von Frauen und Männern, die von Habilitationen über Publikationen und Grants bis hin zu Patentmeldungen reicht. Ebenfalls in der Broschüre enthalten sind Daten zur Lehrleistung von MUW-MitarbeiterInnen sowie zur Situation der StudentInnen.

Resümee: "Frauen" gibt es an der Medizinischen Universität Wien zwar mittlerweile schon viel mehr als vor einigen Jahrzehnten, allerdings sind diese Frauen vor allem unter den Studentierenden und AbsolventInnen zu finden. Danach sinkt mit jeder weiteren Qualifizierungsstufe der Anteil von Frauen kontinuierlich - unter den DozentInnen finden sich nur noch 23% und unter den ProfessorInnen gar nur 10% Frauen. Diese Nicht-Existenz von Frauen in Führungspositionen spiegelt sich auch in den Gremien der MUW wider.

Frauen dabei zu unterstützen, trotz Widerständen Karriere zu machen und gleichzeitig den systemischen Kontext und institutionellen Rahmen MUW im Fokus zu behalten, um die Strukturen so zu gestalten, dass sie Lust auf eine wissenschaftliche Karriere machen, ist Aufgabe der Stabsstelle Gender Mainstreaming.

Zur Erreichung des Ziels, eine höhere Repräsentation von Frauen, vor allem in höchst qualifizierten Positionen, zu erreichen, werden von der Stabsstelle Gender Mainstreaming Mentoring-Programme durchgeführt; das Beratungsangebot K3 unterstützt Frauen dabei, ihren Werdegang rund um das Thema Karriere und Kinder aktiv zu planen.

Rückfragen & Kontakt:

und Fotos:
Mag.a Nina Hoppe
Leiterin Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring
Tel.: 01/ 40 160 11 502

Mag. Marcel Chahrour
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit & Sponsoring
Tel.: 01/ 40 160 11 503
pr@meduniwien.ac.at
Spitalgasse 23, A-1090 Wien
www.meduniwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0001