Buchinger stärkt Bundeseniorenbeirat als fünften Sozialpartner

Statistik Austria wird mit Validitätsprüfung des Pensionistenindex' beauftragt

Wien (BMSK) - Im Rahmen der Sitzung des Bundesseniorenbeirates lud Bundesminister Dr. Erwin Buchinger die Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter zur intensiven Kooperation ein. "Als SeniorInnenminister ist es mir eine Selbstverständlichkeit, den Bundesseniorenbeirat als fünften Sozialpartner zu stärken und in enger Zusammenarbeit die Anliegen der SeniorInnen umzusetzen."

Zum Wunsch des Bundesseniorenbeirates, die Pensionen mit dem Preisindex für PensionistInnenhaushalte anzupassen, erklärt Buchinger: "Das BMSK wird die Statistik Austria beauftragen, die Validität des Warenkorbes für die Bildung des Pensionistenpreisindex’ zu überprüfen. Damit wird den SeniorInnen ein entsprechendes Argumentarium für die nächsten Budgetverhandlungen geschaffen. Auch werde ich bereits jetzt Gespräche mit dem Finanzminister aufnehmen, um über den Wunsch der Erhöhung der Allgemeinen Seniorenförderung für das Budget 2009 zu beraten."***

Erfreut zeigt sich Buchinger zudem, in zwei seiner dringenden Vorhaben im Seniorenrat einen kompetenten Partner zu haben, der auch seine volle Unterstützung zusichert:
"Erstens in der Erarbeitung eines Modells zur 24-Stunden-Betreuung, möglichst bis 30. Juni dieses Jahres. Zweitens in der Einsicht zur Notwendigkeit, dass alle Gebietskörperschaften ihren diesbezüglichen Beitrag leisten."

Rückfragen & Kontakt:

Sozialministerium
Dr. Gisela Kirchler-Lidy
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2249
gisela.kirchler@bmsk.gv.at
www.bmsk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002