Kapsch TrafficCom fokussiert auf Wachstumsmarkt Verkehrstelematik für die Straße

Funkwerk Systems Austria übernimmt mobilen Zugfunk von Kapsch TrafficCom. Geschäftsbereich Infrastruktur für digitale Bahnfunkkommunikationssysteme verbleibt in Kapsch Gruppe.

Wien (OTS) - Verkehrstelematik-Lösungen für die Straße sind ein international stark wachsender Geschäftsbereich: Kapsch TrafficCom konnte hier in den letzten Jahren eine führende Stellung erreichen:
Mit über 100 installierten Systemen in 30 Ländern ist Kapsch ein weltweit erfolgreicher und bedeutender Technologielieferant, Systemintegrator und Betreiber von modernen Verkehrstelematik-Lösungen. Kapsch TrafficCom setzt nun einen weiteren Schritt im Rahmen seiner Fokussierung auf die Kernkompetenz Verkehrstelematik für die Straße und verkauft seinen Bahnbereich (GSM-R) an die Funkwerk Systems Austria GmbH.

"Die klare Fokussierung auf unsere Kernkompetenzen ist eines der Erfolgsrezepte von Kapsch TrafficCom. Unsere Geschäftstätigkeiten im Verkehrstelematikbereich für die Straße - derzeit zum Beispiel in Tschechien - sind seit Jahren höchst erfolgreich. Im Zuge der Fokussierung trennen wir uns vom Segment mobile Zugfunkgeräte, dessen Anteil am Umsatz bisher relativ gering war", erklärt Erwin Toplak, Vorstand der Kapsch TrafficCom. Der Kapsch TrafficCom Bahnbereich wird deshalb ab sofort von der neu gegründeten Funkwerk Systems Austria GmbH übernommen. Dieser Geschäftsbereich widmet sich bislang dem Thema GSM-R (digitaler, grenzüberschreitender Zugfunk-Standard in Europa).

Für die Funkwerk-Gruppe ergibt sich daraus eine optimale Ergänzung zum bestehenden Angebotsportfolio. Die Funkwerk Systems Austria GmbH wird sich in Zukunft verstärkt dem Vertrieb, der Entwicklung sowie dem Service und der Inbetriebnahme von mobilen Zugfunkanlagen widmen. Im Zuge dieser geschäftlichen Transaktion kam es zu keinerlei Freisetzungen von Mitarbeitern.

Unberührt von diesem Verkauf bleibt der Geschäftsbereich Infrastruktur für Digitale Bahnfunkkommunikationssysteme (GSM-R) bei der Kapsch Tochtergesellschaft Kapsch CarrierCom. Damit ist das traditionsgemäß besonders wichtige Know-how der Bahnkommunikation (Infrastruktur) innerhalb der Kapsch Gruppe nach wie vor vorhanden. Mit GSM-R modernisierte Kapsch CarrierCom in den letzten Jahren zum Beispiel erfolgreich die Systeme der Tschechischen und Slowakischen Bahn.

Kapsch TrafficCom AG ist spezialisiert auf Systeme und Komponenten im Geschäftsbereich Straßenverkehrstelematik: Über 100 installierte Systeme in 30 Ländern zeigen die Marktführerschaft des Unternehmens. Gerade mit den Hightech Bemautungssystemen eroberte Kapsch TrafficCom in den vergangenen 10 Jahren die Top-Position in diesem Zukunftsmarkt. Eines der meist beachteten Projekte ist das flächendeckende LKW-Maut-System in Österreich: Hier zeichnet Kapsch TrafficCom als Technologielieferant, Systemintegrator und technischer Betreiber verantwortlich. Heute ist die Kapsch TrafficCom mit den Tochterunternehmen in Schweden, Italien, Australien, Chile, Argentinien, Malaysien und Kapsch Components KG Weltmarktführer im Bereich der vollelektronischen Mautsysteme, Kapsch Telematic Services GmbH übernimmt bei zukünftigen Mautaufträgen die Betreiberrolle. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen rund 100 im Bereich Forschung & Entwicklung tätig sind.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001