PRÖLL: Neuer Vorstoß der Exportinitiative in Ungarn

Agrar- und Lebensmittelexporte nach Ungarn im Wert von 191,4 Millionen Euro im Jahr 2006 - Ziel für 2007: deutlich über 200 Millionen Euro

Wien (OTS) - Österreichische Lebensmittel fügen sich durch die engen geschichtlichen Beziehungen harmonisch in die ungarische Kulinarik ein. Während der Österreichwochen in 80 ungarischen Spar-, Interspar- und Kaiser-Filialen vom 8. bis 21. März 2007 stehen österreichische Fleisch- und Milchprodukte, Süßigkeiten und Getränke im Mittelpunkt und werden in ausgewählten Filialen zur Verkostung angeboten. Damit wird im Rahmen der Exportinitiative ein weiterer Beitrag zur Stärkung der österreichischen Lebensmittelexporte in den aufstrebenden Markt Ungarn gesetzt, so Landwirtschaftsminister Josef Pröll heute anlässlich des Starts der Österreichischen Lebensmittelwochen in Ungarn.

Seit Start der Exportinitiative mit einer Lebensmittelpräsentation in Budapest im Oktober 2003 konnte die heimische Lebensmittelwirtschaft das Potential unseres Nachbarlandes Ungarn als Exportland gut nutzen. Mit den nunmehr zum vierten Mal stattfindenden Österreichwochen in Ungarn wird ein weiterer Schritt gesetzt, um qualitativ hochwertige österreichische Lebensmittel im Supermarkt-Produktsortiment unseres Nachbarlandes zu verankern. Der Wert der Agrar- und Lebensmittelexporte nach Ungarn betrug im Jahr 2002 erst 70,5 Millionen Euro, dieser Wert konnte in den Jahren 2003 und 2004 auf 84,7 bzw. 117,9 Millionen Euro gesteigert werden. Im Jahr 2005 haben sich schließlich die Agrarexporte im Vergleich zum Jahr 2002 auf erfreuliche 168,4 Millionen Euro mehr als verdoppelt und stiegen im Jahr 2006 auf 191,4 Millionen Euro an.

"Wir wollen dieses Jahr Agrarwaren mit einem Wert von deutlich über 200 Millionen Euro nach Ungarn exportieren und gleichzeitig die Agrarexporte weltweit steigern", gibt Pröll als Ziel vor und verweist zugleich auf ein umfassendes Paket an geplanten Aktivitäten im Rahmen der bewährten Exportinitiative: So beteiligt sich das Lebensministerium an der Lebensmittelpräsentation "Marktplatz Österreich", die am 18. April 2007 in der Wirtschaftskammer Österreich abgehalten wird und bei der die wichtigsten Einkäufer der großen Super- und Hypermärkte sowie des Großhandels aus Belgien, Dänemark, England, Estland, Finnland, Irland, Island, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Schweden teilnehmen werden. Weitere Österreichwochen in Supermärkten von Österreichs Nachbarländern sind in Vorbereitung. Eine Lebensmittelpräsentation im Hoffnungsmarkt Serbien wird vom 24. - 25. Mai 2007 in Belgrad stattfinden. Für den Herbst 2007 ist ein erster Auftritt auf einem ferner gelegenen Markt, und zwar in den Vereinigten Arabischen Emiraten geplant.

Die exportfördernden Aktivitäten werden im Rahmen der Exportinitiative des Lebensministeriums gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich, der AMA Marketing und dem Lebensmittelfachverband organisiert und vor Ort von der Außenhandelsstelle Österreich betreut.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0003