BZÖ-Haider am Internationalen Frauentag: Müttergehalt nach Vorbild des Kärntner Müttergeldes einführen!

Haiders Idee findet nach ÖVP nun auch Zustimmung bei FPÖ - "Meine Frauen- und Familienpolitik war und ist mehrheitsfähig"

Klagenfurt (OTS) - Am heutigen Internationalen Frauentag erneuerte der Kärntner Landeshauptmann und BZÖ-Obmann Jörg Haider seine Vision eines Müttergehaltes: "Entweder ein Müttergehalt bis zum dritten Lebensjahr des Kindes oder ein Kinderbetreuungsplatz! Damit sichern wir die Wahlfreiheit für Frauen und leisten ein wichtiges gesellschaftspolitisches Bekenntnis zu Kindern ab." Das Müttergehalt solle nach dem Modell des bereits existierenden Kärntner Müttergeldes eingeführt werden, so Haider, der stolz darauf ist, dass nach der ÖVP und Minister Pröll nun auch die FPÖ und Strache seiner Idee eines Müttergehaltes folgt. (Zur Erinnerung: Bereits am 26. Februar und in weiterer Folge am 1. März stellte Haider seine Idee eines Müttergehaltes vor! Am 4. März folgte Pröll diesem Vorschlag und heute hat schließlich Strache nicht nur das Müttergehalt von Haider übernommen, sondern fordert auch ein Müttergeld, das ebenfalls von Haider geschaffen und in Kärnten längst eingeführt wurde!)

Haider: "Meine Frauen- und Familienpolitik war und ist mehrheitsfähig. Das zeigen nicht nur die letzten Jahre, wo das Kindergeld von Kärnten aus seinen Siegeszug durch ganz Österreich antrat, sondern gerade auch die letzten Tage, wo doch immer mehr Politiker und Familienexperten dem Vorbild Kärntens mit Müttergeld und Müttergehalt folgen!"

Schließlich erlaubt sich Haider in Richtung Strache die Meldung:
"So schlecht wie Strache immer sagt, kann ich nicht sein, wenn er es doch notwendig hat, nicht nur mich, sondern auch meine Ideen und Visionen zu kopieren und das für ganz Österreich zu fordern, was ich in Kärnten längst umgesetzt habe!"

So hat Kärnten nicht nur ein Müttergeld, sondern auch ein Babygeld, ein Schulstartgeld und das Gratis-Kindergartenjahr eingeführt.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002