Erfolgreicher Verlauf des BEKO Übernahmeangebotes für die TRIPLAN AG

- Überschreiten der 30% Kontrollschwelle - Synergien für operative Gesellschaften

Wien (OTS) - Das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der BEKO HOLDING AG (AT0000908603 / WKN 920503) an die Aktionäre der TRIPLAN AG (ISIN DE0007499303 / WKN 749930) hat eine entscheidende Hürde genommen. Im Zuge der nunmehr abgeschlossenen Transaktion hat die BEKO HOLDING AG die 30%-Kontrollschwelle des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes überschritten und hält nunmehr 37,15% am Grundkapital der TRIPLAN AG. Durch das deutliche Überschreiten der 30%-Marke sieht der Vorstand das geplante Ziel der Herbeiführung eines Kontrollwechsels mehr als erreicht.

Synergien für die Beteiligungen

Die TRIPLAN AG ist eine optimale Ergänzung zu den Produkten und Dienstleistungen des Geschäftsfeldes BEKO Engineering der BEKO Engineering & Informatik AG.

Synergiepotentiale ergeben sich durch eine Erweiterung des Branchenspektrums sowie der Regionen. Der BEKO Engineering Fokus kann damit auf die pharmazeutisch-chemische Industrie und Unternehmen der Biotechnologie und Food Branche ausgedehnt werden. Durch Standorte der TRIPLAN AG in Deutschland, der Schweiz und der starken Marktpräsenz der BEKO Engineering in Österreich mit Standorten in Graz, Klagenfurt, Linz, Salzburg, St. Pölten und Wien kann der gesamte DACH-Markt betreut werden. Ein besonderes Synergiepotential ergibt sich auch in Tschechien, durch jeweils einen Standort der TRIPLAN AG und der BEKO Engineering spol. sro. Die Aktivitäten zwischen den beiden Unternehmen zur Nutzung dieser Synergien werden weiter verstärkt.

Informationen zur BEKO HOLDING AG

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Sie beteiligt sich an einschlägigen Unternehmen und macht ihren Einfluss in Richtung Integration geltend. Dabei positioniert sich die BEKO HOLDING AG als strategische Finanzholding, deren Zweck die Integration mittelgroßer Technologiefirmen in ein besser abgestimmtes größeres Ganzes ist. Ziel der Technologiestrategie 2007+ ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer
Modecenterstrasse 22/A1, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 263, Fax: +43 1 797 50 - 8004
max.hoefferer@beko.at , www.beko.eu
BEKO Island im Second Life: 193, 123, 29

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001