ÖAAB-Bundesobmann Neugebauer begrüßt VfGH-Entscheidung zur Erbschaftsteuer

Erfreuliche Entscheidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Wien (OTS) - Zur gestern bekannt gegebenen Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Erbschaftssteuer sagte heute, Donnerstag, ÖAAB-Bundesobmann Abg.z.NR Fritz Neugebauer, dass "dieses Ergebnis aus der Sicht der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer äußerst begrüßenswert ist".

"Ein Arbeitnehmer, der durch harte Arbeit Eigentum - gleich ob Wohnung, Haus oder Grundstück - erworben hat, hat für diesen Eigentum schon mehrfach Steuern bezahlt. Daher sollte dieses, wenn es vererbt wird, nicht nochmals besteuert werden", erklärte Neugebauer.

Es gelte daher, "im Sinne der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer das Steuersystem gerecht und fair zu gestalten. Die Entscheidung des VfGH ist ein diesbezüglicher Grundstein und somit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine hervorragende Entscheidung", schloss Neugebauer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖAAB-Bundesleitung
PR & Kommunikation
Tel.: +43 (1) 40 141 224
Fax: +43 (1) 40 141 229
E-Mail: presse@oeaab.com
www.oeaab.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AAB0001