Findeis: ÖVP will Hunderte ExekutivbeamtInnen aus Niederösterreich abziehen

Niederösterreich braucht selbst Hunderte BeamtInnen mehr

St. Pölten, (SPI) - "Die Forderung des Wiener ÖVP-Stadtrats Norbert Walter, nach dem Fall der Schengen-Grenze zu Beginn des Jahres 2008 Hunderte Polizistinnen und Polizisten, die derzeit in der Grenzüberwachung eingesetzt sind, von Niederösterreich nach Wien abzuziehen, ist absolut inakzeptabel. Wenn Wien das Fehlen Hunderter BeamtInnen beklagt, so ist die Situation keine andere als in Niederösterreich - auch hier fehlen Hunderte Polizistinnen und Polizisten", sieht der Sicherheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Hermann Findeis, einen massiven Anschlag der ÖVP auf die Sicherheitsinteressen Niederösterreichs in Vorbereitung.****

Immer mehr und immer schwerere Kriminalfälle stehen in Zusammenhang mit der international organisierten Kriminalität. Die Polizei kann die sich ihr stellenden Aufgaben nur dann bewältigen, wenn ausgezeichnete organisatorische und personelle Rahmenbedingungen geschaffen werden. "Daher ist es notwendig, dass im Falle der Schengen-Erweiterung an der gesamten Grenze zu unseren EU-Nachbarn die frei werdenden Kräfte vor allem in Niederösterreich zum Einsatz kommen. Wir brauchen unser Personal in unserem Bundesland, um die ausufernde Kriminalität zurückzudrängen. Die ÖVP-Niederösterreich ist aufgefordert, ihre Wiener Parteikollegen zu Räson zu bringen. Vor allem ÖVP-LAbg. Karners doppelbödiges Spiel wird wieder einmal entlarvt, wenn er zu den Forderungen der Wiener ÖVP schweigt und gleich noch das Schweigen des verantwortlichen Innenministers Platter zur Kenntnis nimmt. Der ‚ÖVP-Unsicherheitssprecher’ scheint seine Schuldigkeit wieder einmal getan zu haben - durch Sprachlosigkeit", so Findeis abschließend.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landesregierungsfraktion
SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003