Zivildiener nicht mehr wegzudenken

LR Schwärzler: Hohe Qualität der Hilfs- und Sozialleistungen

Bregenz (VLK) - In Vorarlberg erhielten im Jahr 2006 insgesamt 673 Wehrpflichtige eine Zuweisung zum Zivildienst. "Nach aktuellen Informationen der Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie der Sozialdienste werden derzeit genügend Zivildiener zugewiesen, um die wichtigen gesellschaftlichen Aufgaben mit hoher Qualität im Land durchführen zu können", so Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler.

Die einzelnen Organisationen betonen dabei auch den großen Einsatz der Zivildiener, welche einen unverzichtbaren Beitrag in der Unterstützung des sozialen Dienstes an älteren, kranken und bedürftigen Menschen in

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004