ÖSTERREICH: Westenthaler zu Stadler-Rücktritt: "Packelei auf dem Rücken der Wähler"

BZÖ-Chef greift FPÖ massiv wegen des Verbleibs von Ewald Stadler im FPÖ-Klub an

Wien (OTS) - BZÖ-Chef Peter Westenthaler protestiert scharf gegen den Verbleib Ewald Stadlers im FPÖ-Klub, obwohl dieser aus der Partei ausgetreten ist. Gegenüber der Tageszeitung ÖSTERREICH (Donnerstag-Ausgabe) sagt Westenthaler: "Ich finde es empörend, dass hier Tricks veranstaltet werden. Das ist eine Packelei auf dem Rücken der Steuerzahler." Weil Stadler Klubmitglied bleibe sichere sich die FPÖ einen Teil ihrer Klubförderung. "Für diese Verhöhnung der Wähler müssen die Steuerzahler 400.000 Euro blechen", so Westenthaler.

Zur Nichtveröffentlichung des Berichtes über jene Fotos, die FP-Chef Strache gemeinsam mit später verurteilten Neonazis bei Wehrsportähnlichen Übungen zeigen sagt Westenthaler: "Der Bericht und die Hintergründe sollen unter den Teppich gekehrt werden. Das ist eine wilde Geschichte."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0004