Molterer in NEWS: "Meine Kanzlerkandidatur 2010 ist offen"

Vizekanzler Molterer besteht auf Verbleib Schüssels in der Politik

Wien (OTS) - In der jüngsten Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS unterstreicht der designierte ÖVP-Bundesparteichef, Vizekanzler Finanzminister Wilhelm Molterer vehement, auf den weiteren Verbleib von Alt-Kanzler Wolfgang Schüssel in dessen nunmehriger Funktion als ÖVP-Klubchef im Parlament größten Wert zu legen.
Molterer tritt damit Gerüchten entgegen, die von einem definitiven Abschied Wolfgang Schüssels aus der aktiven Politik im Rahmen des ÖVP-Bundesparteitags am 21. April in Salzburg wissen wollen.

Zugleich erklärt Molterer im NEWS- Interview, dass seine im April bevorstehende Kür zum 13. Bundesparteichef der ÖVP seit 1945 nicht automatisch schon die Vorentscheidung für seine Kanzler-Kandidatur bei den nächsten Nationalratswahlen sei: "Es ist möglich, dass ich den Spitzenkandidaten mache, aber es ist nicht entschieden. Ich bin da ganz offen. Wir werden dann entscheiden, was zu dem Zeitpunkt das Beste ist. Das kann durchaus eine andere Konstellation sein. In der Politik muss man flexibel sein. Ich trete nicht deshalb zum Bundesparteichef an, mit der Absicht, ich mache jetzt alles. Nein, da bin ich viel zu demütig. Ich möchte das machen, was am Ende des Tages das Beste ist. Es kann daher sein, dass ich dann Spitzenkandidat bin, aber es kann auch sein, dass wir uns anders entscheiden."

In diesem Zusammenhang schließt Molterer zudem Mutmaßungen eines Comebacks von Karl-Heinz Grasser als Kanzlerkandidat der ÖVP bei kommenden Wahlen überdies ziemlich klar aus.

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002