Gewerbe und Handwerk weiterhin für Abschaffung der Erbschaftssteuer

Auch Abschaffung der Schenkungssteuer im Visier - 13.500 Unternehmen mit mehr als 100.000 Arbeitsplätzen stehen im Gewerbe zur Übergabe an

Wien (PWK157) - Nach dem heutigen Spruch des Verfassungsgerichtshofes zur Erbschaftssteuer - Gleichheitswidrigkeit der Besteuerung von Grundvermögen - spricht sich die Bundessparte Gewerbe und Handwerk weiterhin für eine gänzliche Abschaffung der Erbschaftssteuer aus. "Auch wenn der Verfassungsgerichtshof die Möglichkeit einer Reparatur offen gelassen hat. Im Interesse der heimischen Unternehmen und damit des Standortes Österreich muss die Erbschaftssteuer fallen", unterstrich der Obmann der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Georg Toifl, der sich auch für eine Aufhebung der Schenkungssteuer ausspricht.

"Wir wissen, dass die Erbschafts- und Schenkungssteuer keine große Rolle bei den Staatsfinanzen spielt. Für den einzelnen Betrieb kann sie aber den Todesstoß bedeuten, Erben können sich die Steuer nicht leisten und müssen zusperren. Es kann daher nicht weiterhin das Ziel sein, Betriebe auf diese Weise zu ruinieren und damit Arbeitsplätze zu vernichten", betont Toifl.

Im Gewerbe und Handwerk stehen in den nächsten Jahren 13.520 Unternehmen zur Übergabe an - es geht also um mehr als 100.000 Arbeitsplätze! Insgesamt geht es Österreichweit um 52.000 Betriebe mit 440.000 Beschäftigten, die zur Übergabe anstehen. Aus der Statistik wissen wir, so Toifl, dass eine gute Übergabe 7 Arbeitsplätze sichert, während Gründer erst Aufträge an Land ziehen müssen, um diese Arbeitsplätze zu schaffen. In Österreich würden Unternehmen beispielsweise auch kaum an tüchtige Mitarbeiter weitergegeben. Eine Übergabe sei schlichtweg zu teuer. "Die Abschaffung der Erbschaftssteuer ist für viele Betriebsübergeber und -nehmer die Lösung und beseitig eine große Hürde", so der Bundesspartenobmann. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Helmut Heindl
Tel.: (++43) 0590 900-3291
Fax: (++43) 0590 900-217
bsg@wko.at
http://wko.at/bsgh

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002