KO Kurt Scheuch: Landesrat Rohr will Bevölkerung um ihr Geld prellen

Sind dem SPÖ-Landesrat die Mölltaler Gemeinden egal?

Klagenfurt (OTS) - "Mit seiner Idee, das Geld aus den Talschaftsverträgen in eine Umweltstiftung, die unter seine Kontrolle fällt, einzuverleiben, zeigt Landesrat Reinhart Rohr einmal mehr, wessen Geistes Kind er ist", erklärt BZÖ- Klubobmann LAbg. Ing. Kurt Scheuch. Mit dieser Haltung beweise Rohr nicht nur, dass er die Oberkärntner Bevölkerung um ihr Geld prellen will, sondern auch, dass er auf der Seite des Verbundes stehe. Rohr, der bis zum heutigen Tag nur die Interessen der Stromlobby vertreten hat, versucht nun in perfider Weise Geld aus den Talschaftsverträgen zu ziehen.

Diese Geisteshaltung sei verwerflich und gehöre zum Abenteuerlichsten, das Klubobmann Scheuch in seinem langen Kampf um die Talschaftsverträge gesehen hat. Offenbar sei Rohr an einer konstruktiven Lösung nicht interessiert. Sein Vorschlag sei ein Beweis dafür, dass ihm die Zukunft des Mölltales nicht am Herzen liege. "Ich kann nur nochmals betonen: Das Geld aus den Talschaftsverträgen darf nur der betroffenen Bevölkerung und den Mölltalter Gemeinden zugute kommen und sonst niemanden. Dafür werden wir uns mit ganzer Kraft einsetzen", so Scheuch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002