Rothneusiedl: Wiener Grüne starten Volksbefragungs-Initiative

Wien (OTS) - Gerichtet gegen den Bau des Magna-Einkaufszentrums in einem Gesamtausmaß von mindestens 60.000 Quadratmetern in Rothneusiedl in Zusammenhang mit der Errichtung eines neuen Stadion präsentierte am Mittwoch GR Mag. Christoph Chorherr (Grüne) eine ab heute, Mittwoch, startende Initiative zu einer Volksbefragung zu diesem Projekt.

Ziel ist es, laut Chorherr, mindestens 5900 Personen zur Unterschriftsleistung zu "überreden", was einem 5-Prozent-Anteil der Favoritner Bevölkerung entspricht. Laut Wiener Stadtverfassung ist auch eine bezirksweite Volksbefragung möglich, diese kann aber nur vom Gemeinderat eingeleitet werden. Die zentrale Frage, die der Favoritner Bevölkerung gestellt werden soll, lautet: "Soll in Rothneusiedl das Magna-Einkaufszentrum gebaut werden?"

Für eine wienweite Volksbefragung - eine solche wurde etwa anlässlich der EXPO und der Staustufe Freudenau Anfang der 90er Jahre durchgeführt - reichen 5 Prozent der Gesamtbevölkerung Wiens aus, um eine solche zu erzwingen. Es gehe ihm darum, Druck gegen dieses, seines Erachtens "unsinnige Vorhaben eines überdimensionierten Einkaufszentrums" zu machen, so Chorherr, der an die bekannten Bedenken hinsichtlich der "ungelösten Verkehrsanbindung" und des "Geschäftesterbens in den großen Geschäftsstrassen" erinnerte. Neben der Unterschriftenaktion werde es noch weitere Aktionen geben, so Chorherr.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel.:
4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ . (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
E-Mail: hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014