ÖSTERREICH: Pröll will Fernreisen reduzieren und fordert Einführung einer Kerosin-Steuer

Umweltminister: "Man diskutiert in Brüssel, den Flugverkehr in den Emissionshandel mit einzubeziehen und damit die Zahl der Flüge weltweit zu reduzieren. Ich unterstütze das."

Wien (OTS) - Umweltminister Josef Pröll (ÖVP) will die Zahl der Fernreisen reduzieren. In der Tageszeitung ÖSTERREICH (Montag-Ausgabe) fordert er deshalb die Einführung einer EU-weiten Kerosin-Steuer. Pröll: "Man diskutiert in Brüssel, den Flugverkehr in den Emissionshandel mit einzubeziehen und damit die Zahl der Flüge weltweit zu reduzieren. Ich unterstütze das." Fernflüge würden damit empfindlich teurer, erheblich eingeschränkt und weniger attraktiv.

Hintergrund für die Überlegungen ist die enorme Abgas-Produktion von Flugzeugen. Der gesamte Flugverkehr verursacht jährlich 30 Milliarden Tonnen an CO2. Davon gehen 92 Millionen Tonnen auf das Konto Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510, 2810 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003