Der Wiener Eistraum 2007 geht heute ins Finale

An die 425.000 Besucher genossen in den letzten 45 Tagen das Vergnügen auf Eis

Wien (OTS) - (4. März 2007) - Jeder (Eis)Traum geht einmal zu Ende und so ist das auch mit Wiens beliebtem Eis-Eldorado. In den letzten 45 Tagen bot der Traum aus Eis Vergnügen inmitten der Stadt für Schüler, Familien, Profis, wie Anfängern und Eisstockschützen.

Es waren an die 425.000 Besucher, die die 4.400 m2 aus Eis vor dem Wiener Rathaus auskosteten und auf dem romantischen Traumpfad durch den Rathauspark ihre Runden drehten. "Trotz der suboptimalen Wetterbedingungen in dieser Saison hat sich wieder gezeigt, dass das bewährte Konzept des Wiener Eistraum von den Wienern und Wien-Besuchern sehr gut angenommen wurde. Das zeigen uns besonders wetterbedingt gute Tage, an denen wir Besucheranstürme verzeichnen konnten", so Barbara Schwarzinger von der stadt wien marketing zum Erfolg des heurigen Wiener Eistraum.

Dabei waren besonders die 750 m2 große Gratis-Fläche der Eisstockbahnen (Mo-Fr, 9-16 Uhr, Sa-So 9-23 Uhr) bei Kindern und Anfängern sehr beliebt, wie auch das dienstägliche Kinderprogramm, das mit Spielen am und neben dem Eis und Eislauftechniken wie ein Magnet auf die kleinsten Eistraum-Besucher wirkte - bei freiem Eintritt.

Das neue elektronische Ticketing- und Einlasssystem sorgte heuer für die Gäste am Rathausplatz für eine noch schnellere Abwicklung an den Kassen. Besonders die günstige Option von 9 bis 14 Uhr um 2,50 Euro den Wiener Eistraum zu genießen, wurde sehr gerne von Freizeitläufern in Anspruch genommen.

Rückfragen & Kontakt:

stadt wien marketing und prater service gmbh
Medienbetreuung
Katharina Kula
Mobil: 0676 83198261
kula@wien-event.at
http://www.wien-event.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SWM0001