100 Jahre: Pfadfinder feiern ihren Geburtstag

LH Sausgruber: Pfadfindergruppen leisten wertvolle Jugendarbeit

Rankweil (VLK) - Über 38 Millionen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf allen Kontinenten in nahezu allen Ländern der Welt dürfen sich freuen. Als größte Kinder- und Jugendorganisation der Erde feiern sie heuer ihr 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum laden am Sonntag, 4. März 2007, auch die rund 4.300 Vorarlberger Pfadfinder nach Rankweil ein. "Die Pfadfinder leisten einen wertvollen Beitrag für die Jugendarbeit in Vorarlberg", betont Landeshauptmann Herbert Sausgruber.

Die Pfadfinder zählen mit ihren 27 Ortsgruppen, die sich über das ganze Land verteilen, zu den mitgliederstärksten Jugendbewegungen in Vorarlberg. Für Landeshauptmann Sausgruber sind die Pfadfinder im Land eine der maßgeblichen Stützen der heimischen Jugendarbeit: "Die Pfadfinder-Idee lehrt den respektvollen Umgang mit der Natur und dem Leben, fördert die geistigen, kreativen und sportlichen Fertigkeiten junger Menschen und befähigt sie dazu, Verantwortung zu übernehmen -nicht nur für sich selbst, sondern auch für jene Menschen, die Hilfe benötigen".

Jugend und Ehrenamt

Zwei wesentliche Elemente finden bei den Pfadfindern zusammen. Sausgruber: "Aus der Kombination von Ehrenamt und Jugend erwächst jener soziale Zusammenhalt, der Vorarlberg stets ausgezeichnet hat." In Zukunft werde es diese Jugend sein, die das Land gestalten und weiterentwickeln wird, betont Sausgruber. Das Engagement der Pfadfinder erhöhe nicht nur die Lebensqualität für jeden Einzelnen sondern verleihe dem Standort Vorarlberg überdies sein menschliches Antlitz.

"Jugend vor den Vorhang"

Der Landeshauptmann weist in diesem Zusammenhang auf die erfolgreiche Initiative "Jugend vor den Vorhang" hin. Sie sei ein eindrucksvoller Beleg für die Kreativität und das Engagement der jungen Menschen in Vorarlberg. Die Initiative, aber auch die tägliche Arbeit der einzelnen Jugendorganisationen trage wesentlich dazu bei, dass der Jugend von heute mehr zugetraut und mehr vertraut wird.

Achtung: Bitte Sperrfrist Sonntag, 4. März 2007, 09.00 Uhr beachten!

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0013