Wiener Gemeinderat beschloss "Kinoförderung neu" für Klein- und Mittelkinos

SP-Vitouch: Wichtiger Beitrag zur filmischen Vielfalt im kulturellen und sozialen Leben der Stadt

Wien (SPW-K) - "300.000 Euro werden an 15 Kinos ausgeschüttet, die mit kulturell anspruchsvollen Programmen (österreichische oder europäische Filme in Originalfassung, Festivals, Spezialprogramme) punkten können!", freute sich heute, Freitag, die Filmsprecherin der Wiener SPÖ, Gemeinderätin Dr. Elisabeth Vitouch, über den entsprechenden Beschluss des Wiener Gemenderates.

"Die Förderrichtlinien wurden von der MA 7-Kultur, dem Filmfonds Wien und dem Verband der LichtspielunternehmerInnen und AudiovisionsveranstalterInnen seit 2005 gemeinsam erarbeitet und abgetestet und vom demokratisch gewählten Forum der KinobetreiberInnen einstimmig befürwortet", informierte die Mandatarin. "Eine paritätisch besetzte Jury entscheidet über 75 Prozent Prämien- und 25 Prozent Projektförderung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur filmischen Vielfalt im kulturellen und sozialen Leben der Stadt", schloss Vitouch. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10007