Rothneusiedl - SP-Stürzenbecher: "Kaufoption ist Basis für weitere Entwicklungen"

Stürzenbecher: Wien muss Chancen für Entwicklung im Süden des Stadtgebiets nutzen

Wien (SPW-K) - "Es kann nicht sein, dass sich im Gebiet von Rothneusiedl auf der niederösterreichischen Seite ein Betrieb nach dem anderen ansiedelt und in Wien die Felder nur landwirtschaftlich genutzt werden", erklärt der SP-Gemeinderat und Vorsitzende des Wohnbauausschusses Dr. Kurt Stürzenbecher in der Debatte um das Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl. Außerdem gehe es heute nur um eine Kaufoption, die die Stadt Wien Magna einräumt, erklärt Stürzenbecher. "Alle weiteren Schritte, wie Flächenwidmungen, Umweltverträglichkeitsprüfung oder Masterplan werden erst gesetzt -darum geht es heute gar nicht!"

"Die Grundlage für diesen Vertrag ist ein ambitioniertes Projekt, das eine große Chance für die Stadt Wien und den Betreiber ist", sagt Kurt Stürzenbecher. Rothneusiedl ist seit 1994 ein Entwicklungsgebiet und wurde auch im STEP 05 als Zielgebiet definiert. "Die Einzelheiten des Projekts stehen am heutigen Tag natürlich noch nicht fest. Der Optionsvertrag ist die am besten geeignete Form, die Basis für diese Entwicklung zu schaffen."

Die Kaufpreise wurden auf Basis eines Gutachtens eines angesehenen, gerichtlich beeideten Sachverständigen erstellt. "Für das gesamte Gebiet ist eine gemischte Nutzung gewünscht, bei der ein Einkaufszentrum nur ein Teil sein soll. Die Verträglichkeit mit anderen Teilen der Stadt soll unter Einbindung der Wirtschaftskammer entwickelt werden. Das Gesamtprojekt soll ein Turbo für ganz Wien werden", sagt SP-Gemeinderat und Vorsitzender des Wohnbauausschusses Dr. Kurt Stürzenbecher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004