NAbg. Muchitsch stellt 70 Fragen an die MinisterInnen Bartenstein, Buchinger und Kdolsky

NAbg. Muchitsch übernimmt im Sozialausschuss die "Patenschaft" für wichtige Themenbereiche

Wien (FSG-GBH) - Der Nationalratsabgeordnete und Bundesfraktionsvorsitzende der Fraktion sozialdemokratischer GewerkschafterInnen der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH), Josef Muchitsch, wird in den nächsten Wochen in parlamentarischen Anfragen zu den Themen Pensionen und Schwerarbeit, Arbeitnehmerschutz und Gesundheit sowie Beschäftigung und Schwarzunternehmertum an Sozialminister Erwin Buchinger, Wirtschaftsminister Martin Bartenstein und Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky insgesamt 70 Fragen einbringen.++++

Der "Workaholic" Muchitsch übernimmt neben seinen Tätigkeiten in den Ausschüssen für Arbeit und Soziales, Bauten, Tourismus, Wirtschaft und Industrie sowie Umwelt zusätzlich die "Patenschaft" für diese wichtigen Kernthemen der SPÖ.

Muchitsch: "All diese Themenbereiche sind für die ArbeitnehmerInnen enorm wichtig. Im Regierungsprogramm gibt es dazu sehr gute Ansätze - es muss jetzt aber etwas weitergehen und es müssen rasch wirkungsvolle Maßnahmen umgesetzt werden. Mit meinen parlamentarischen Anfragen und mir zur Verfügung stehenden Zahlen, Daten und Fakten werde ich die Hauptpunkte, die in diesen Themenbereichen zu behandeln sind, aufzeigen und die verantwortlichen Minister zum Handeln auffordern."

Alle 70 Fragen von NAbg. Muchitsch sind unter www.josef-muchitsch.at und www.bau-holz.at abrufbar.

FSG, 2. März 2007 Nr. 24

Rückfragen & Kontakt:

FSG Bau-Holz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Sonja Schmid
Tel. 01/40147-246
Fax: 01/40147-314
E-Mail: sonja.schmid@gbh.oegb.or.at
www.bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001