Wiener Technologieimmobilen auf internationalem Parkett

WWFF präsentiert Immobilienprojekte auf der Fachmesse MIPIM 2007

Wien (OTS) - Der Wiener Wirtschaftsförderungsfonds (WWFF) und sein Tochterunternehmen, das ZIT Zentrum für Innovation und Technologie, tragen mit einer Reihe von Immobilienprojekten zur Internationalisierung und Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Wien und der bundesländerübergreifenden Vienna Region bei. Die neuesten Projekte werden vom 13. bis 16. März 2007 auf der weltweit größten Fachmesse für Gewerbeimmobilien und internationales Standortmarketing, der MIPIM in Cannes, gemeinsam mit den Vienna Region-Partnern Niederösterreich und Burgenland präsentiert.****

"Die Qualität des Wirtschaftsstandorts Wien ist in hohem Maße von der Verfügbarkeit von betrieblicher Infrastruktur abhängig. Hier stehen vor allem Einrichtungen für Forschung und Entwicklung, die Kreativszene sowie produzierende Betriebe im Mittelpunkt - und es geht uns dabei um große internationale Unternehmen genauso wie um kleine Wiener Betriebe. Weil der Immobilienmarkt Spezialprojekte in diesen Bereichen aufgrund hohen Risikos nicht genügend bereitstellt, schmieden wir gemeinsam mit Privaten Allianzen, die den Standort insgesamt aufwerten", erklärt WWFF-Geschäftsführer DI Dr. Bernd Rießland.

WWFF baut größtes Passivbürohaus Österreichs

Die neuesten Immobilienprojekte des WWFF sind durchaus auch im internationalen Vergleich beachtlich. Im Frühjahr 2007 erfolgt der Baubeginn für Österreichs größte Büro- und Gewerbeimmobilie im Passivhausstandard. Das 7.500 Quadratmeter große ENERGYbase wird ein Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energie, das den Technologiestandort Paukergründe in Wien-Floridsdorf weiter aufwertet. Bereits 2005 hat der WWFF dort das TECHbase Vienna eröffnet, in dem Spitzenforschung in den Bereichen Mobilität und Energie durch arsenal research betrieben wird.

Medienstandort MEDIA QUARTER MARX wird erweitert

Ebenfalls noch in diesem Jahr beginnt das ZIT Zentrum für Innovation und Technologie, ein Unternehmen des WWFF, in Kooperation mit einem privaten Partner mit der Erweiterung des MEDIA QUARTER MARX um 24.000 Quadratmeter. Das MEDIA QUARTER MARX befindet sich im 3. Wiener Gemeindebezirk und stellt einen besonderen Hot-spot für die Entwicklung der Medien- und Kreativszene in Wien dar.

Campus Vienna Biocenter wächst weiter

Im letzten Jahr wurde auf einer Liegenschaft des WWFF durch das ZIT mit der Erweiterung des Campus Vienna Biocenter um weitere 7.000 Quadratmeter hochwertige Labor- und Büroflächen begonnen. Damit einher geht zudem eine attraktive Freiflächengestaltung. Der Campus hat sich in den letzten Jahren zu einem auch international anerkannten Life Sciences-Standort entwickelt und ist durch ein erfolgreiches Zusammenspiel zwischen universitärer und betrieblicher Forschung charakterisiert. Derzeit arbeiten auf rund 60.000 Quadratmeter Büro- und Laborflächen mehr als 1.400 WissenschafterInnen aus über 40 Nationen.

Weitere Informationen:

o www.wwff.gv.at/ o www.zit.co.at/ o www.energybase.at/ o www.mediaquarter.at/

(Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Wirtschaftsförderungsfonds
Presse & Kommunikation
Mag. Michael Unger
Tel.: +43 1 4000 86583
E-Mail: unger@wwff.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014