Am 6. März wieder Benefiz-Suppenessen im Landhaus St. Pölten

Katholische Frauenbewegung der Diözese veranstaltet "Familienfasttag"

St. Pölten (NLK) - Die Katholische Frauenbewegung der Diözese St. Pölten veranstaltet anlässlich der Aktion "Familienfasttag", die heuer zum 50. Mal durchgeführt wird, am Dienstag, 6. März, um 12 Uhr im St. Leopoldsaal des Landhauses in St. Pölten ein Benefiz-Suppenessen. Dabei wird Haubenköchin Michaela Schachner vom Hotel "Krone" in Maria Taferl zeigen, welche Gaumenfreuden auch einfache Speisen bewirken können. Die Festrede hält Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, danach folgen Informationen zur Aktion "Familienfasttag". Anschließend wird zur Fastensuppe eingeladen.

Gegründet wurde die Aktion "Familienfasttag" zur Bekämpfung des Hungers in der Welt im Jahr 1958. Beim traditionellen Benefiz-Suppenessen der Katholischen Frauenbewegung soll als Zeichen der Solidarität nur ein einfaches Mahl gegessen werden. Für dieses Mahl wird im Gegenzug ein großzügiger Betrag gespendet, der Not leidenden Frauen in Asien und Lateinamerika zu Gute kommt.

Nähere Informationen und Anmeldungen: Katholische Frauenbewegung der Diözese St. Pölten, Telefon 02742/398-347, e-mail kfb.ka.stpoelten@kirche.at, http://kfb.kirche.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003