Weichen für den Dreier-Landtag am 18.April in Innsbruck gestellt

Innsbruck (OTS) - Die Weichen für den nächsten Dreierlandtag Tirol-Südtirol-Trentino am 18. April in Innsbruck sind gestellt. Die Interregionale Landtagskommission, die heute unter Vorsitz des Präsidenten des Tiroler Landtages, Prof. Ing. Helmut Mader, im Alten Landhaus in Innsbruck zusammengetreten ist, und der die Präsidenten mit den Vizepräsidenten sowie je sechs Vertretern der Landesparlamente von Tirol, Südtirol und dem Trentino angehören, hat heute die notwendige Vorarbeit geleistet.
In dem von guter Atmosphäre gekennzeichneten Verhandlungsklima wurden von den 27 eingebrachten Anträgen 24 zur Behandlung im Dreier-Landtag zugelassen und damit entschieden, welche Themen schlussendlich die Tagesordnung des Dreier-Landtages bilden sollen.
Wie Präsident Mader abschließend betonte, wirkt dieser gemeinsame und dreisprachige Landtag mit seinen 106 Abgeordneten nachhaltig an der politischen Willensbildung innerhalb der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino mit. Auch an der Universität Innsbruck wurde dem Dreier- Landtag eine hohe Umsetzungsrate seiner Beschlüsse bescheinigt.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landtagspräsident Mader
6020 Innsbruck
Tel.: (0512) 508/3000 od. 3013

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TLT0001