PRÖLL BEGRÜSST PERSONALENTSCHEIDUNG DER ÖBF

Vorstands-Ernennung von Georg Schöppl ist wichtiges Signal für Kontinuität und Kompetenz

Wien (OTS) - Der für die Österreichische Bundesforste AG zuständige Landwirtschaftsminister Josef Pröll begrüßte die heutige Entscheidung des Aufsichtsrates, Georg Schöppl zum neuen Finanz- und Immobilienvorstand der ÖBf zu bestellen. Damit hat er die für die Kontinuität und Stabilität des Unternehmens wichtige Entscheidung über die Komplettierung des Vorstandes rasch getroffen und mit der Bestellung von Schöppl gleichzeitig dokumentiert, dass das Unternehmen seinen Erfolgskurs mit Kompetenz und Erfahrung absichern und dynamisch fortsetzen will.

Georg Schöppl ist ein Manager, der sowohl in der öffentlichen als auch in der Privatwirtschaft Erfahrungen gesammelt hat. Seine Fachkompetenz und Managementqualitäten sowie seine Erfahrung in der Land- und Forstwirtschaft haben sichtlich auch die Personalberater und den Aufsichtsrat überzeugt. "Ich wünsche Georg Schöppl viel Erfolg für seine neue Aufgabe und erwarte mir, dass er mit vollen Kräften mithilft, das Unternehmen als erfolgreichen Manager der wesentlichen Naturressourcen Wald und Wasser in Österreich weiter zu entwickeln. Dabei kommt der nachhaltigen Orientierung, dem Schutz der Ressourcen aber gleichzeitig auch der steigenden Bedeutung von Wald für den Klimaschutz eine zentrale Rolle zu", sagte Pröll.

Dem scheidenden Vorstand Thomas Uher, der wieder in den Bankenbereich zurückkehrt, dankte der Minister für seine langjährige erfolgreiche Arbeit. "Er hat maßgeblich daran mitgewirkt, dass die ÖBf heute ein auch nach internationalen Maßstäben erfolgreiches Unternehmen ist. Alle die daran bei der Ausgliederung gezweifelt haben, hat Thomas Uher mit seiner konsequenten Arbeit eines besseren belehrt", sagte Pröll abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001