Arno Reisenbüchler und Roman Steiner sind 2007 das beste junge Nachwuchsteam des Landes

Österreichs ADGAR-Gewinner für junge Kreative vertreten nun Rot-Weiß-Rot beim "best YET"-Finale in Paris

Wien/Paris (OTS) - Arno Reisenbüchler von der Agentur Demner, Merlicek und Bergmann und der freie Kreative Roman Steiner dürfen sich freuen: Sie haben sich beim österreichischen Finale des europaweiten Wettbewerbes "best YET" für junge Kreativteams gegen neun andere heimische Nachwuchsteams durchgesetzt. Die beiden bekommen nicht nur Anfang Mai bei der großen Werbegala des Verbandes Österreichischer Zeitungen (VÖZ) einen ADGAR in der heuer erstmals verliehenen Kategorie "best young team", sie werden auch Österreich gemeinsam mit dem zweitplatzierten Team - Marion Schlipfinger und Viktoria Farda, ebenfalls von Demner Merlicek und Bergmann - beim großen Europafinale Ende Mai in Paris vertreten. Dort geht es um den Titel "best young european team 2007". Dritte wurden Nicolas Frey und Avin Fathulla von CCP, Heye - sie bekommen einen Geldpreis.

Entscheidung über "best YET" Team nach Workshop

Ausgewählt wurden die Gewinnerteams bei einem zweitägigen Workshop Ende Februar im Druckzentrum der Mediaprint in Wien. Gecoacht und juriert von CCA-Präsident Tibor Barci und Andreas Putz, Geschäftsführer Kreation bei Jung von Matt/Donau, mussten die zehn Finalistenteams Anzeigen zum aktuellen Thema des Verbotes von Glühbirnen in Australien entwickeln. Jedes Team hatte die Aufgabe, sowohl eine befürwortende als auch eine ablehnende Anzeige zum Verbot von Glühbirnen zu entwickeln.

Beim "best YET"-Wettbewerb werden jedes Jahr in neun europäischen Ländern zunächst die besten kreativen Nachwuchsteams auf nationaler Ebene gesucht. Antreten dürfen Zweierteams aus einem Grafiker und einem Texter, wobei das Höchstalter 28 Jahre beträgt. Der VÖZ bot heuer in Kooperation mit dem CCA - Creativ Club Austria jungen Kreativen bereits zum zweiten Mal die Chance, sich international zu profilieren und im Rahmen von "best young european team - best YET" europaweit zu messen.

Finale in Paris, Know-how aus Cannes

Über das Renommee hinaus bietet der Kreativwettbewerb den jungen Teams attraktive Möglichkeiten:

  • Arno Reisenbüchler und Roman Steiner werden als bestes nationales Team mit dem ADGAR in der Kategorie "best young team" ausgezeichnet.
  • Marion Schlipfinger und Viktoria Farda erhalten als Zweit- und Nicolas Frey und Avin Fathulla als Drittplatzierte Geldpreise.
  • Arno Reisenbüchler und Roman Steiner sowie Marion Schlipfinger und Viktoria Farda werden im Frühsommer 2007 Österreich beim internationalen Schlussbewerb "best young european team - best YET" in Paris vertreten, wo sie sich im Rahmen dieser europaweiten Initiative zur Förderung von jungen Kreativen mit den besten Teams aus den anderen europäischen Ländern messen.

- Außerdem werden die zehn besten österreichischen Teams vom VÖZ zum Werbefestival 2007 nach Cannes eingeladen - natürlich inklusive Flug, Hotel am Strand, Festivaleintritte und Betreuung durch den VÖZ vor Ort.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Wolfgang Chmelir, Geschäftsführer Board Werbemarkt,
Tel.: 0664 / 33 29 418 oder
Hannes Schopf, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0664 / 33 29 419

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ0001