Fachtagung im Rahmen des 2. Bildungswegs

Wien (OTS) - Der Hauptschulabschluss im zweiten Bildungsweg ermöglicht benachteiligten Menschen einen wichtigen Bildungsabschluss für ihre weitere berufliche Karriere.
Er ist ein wichtiger Baustein der Bildungskarriere in Österreich und Europa, er verbessert Chancengleichheit, soziale Integration sowie Zugangsmöglichkeiten zum Arbeitsmarkt.

Die Fachtagung hat zum Ziel, die gesellschaftliche und bildungspolitische Bedeutung des Hauptschulabschlusses aus unterschiedlichen institutionellen Perspektiven zu beleuchten, sowie die zukünftige Weiterentwicklung des Bereichs auszuloten. Eine weitere Zielsetzung der Tagung ist es, Institutionen und Personen, die in diesem Bereich tätig sind, in Österreich stärker zu vernetzen.

Inhaltliches Ziel ist die gemeinschaftliche Formulierung möglicher Zukunftsperspektiven.

Die Veranstaltung richtet sich an Volkshochschul-MitarbeiterInnen, TeilnehmerInnen im Netzwerk Hauptschulabschluss und Interessierte aus anderen Bildungsinstitutionen.

Es werden Arbeitsgruppen zu den Themen Alphabetisierung und Basisbildung, Soziales/Sozialarbeit, Jugend und Arbeitsmarkt, sowie finanzielle Rahmenbedingungen durchgeführt.

Die Eröffnung erfolgt durch Stadtrat Dr. Michael Ludwig, den Vorsitzenden des Verbandes Wiener Volksbildung.

Es referieren:

Univ.-Prof. Dr. Johann Bacher, Universität Linz, Gerda Challupner, Leiterin AMS-Jugendliche Wien, Mag. Michael Tölle, AK Wien, Mario Rieder, Volkshochschule Ottakring, Moderation: Mag. Thomas Fritz, Verband Wiener Volksbildung

Organisation: Verband Wiener Volksbildung in Kooperation mit der Volkshochschule Ottakring.

o Anmeldung im Pädagogischen Referat des Verbandes Wiener Volksbildung Anna Ruziczka Tel: 01-89 174-302 E-Mail: anna.ruziczka@vwv.at

o Fachtagung im Rahmen des 2. Bildungswegs Mittwoch, 7.3.2007 9.30 bis 13.30 Uhr Volkshochschule Ottakring 16., Ludo-Hartmann-Platz 7

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Eva Lukas
Verband Wiener Volksbildung
Tel.: 89 174/42
E-Mail: eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013